Kowalski

Line-up
Magda (Perm / US)
Support Loli
2nd Floor: Hausbois

Magda kommt! Und bringt ihr stabiles Können am DJ-Pult mit. Und ihre einzigartige Karriere, die seit 20 Jahren läuft. Geboren in Polen, aufgewachsen in Detroit. Schon 1998 Richie Hawtins Minus-Posse beigetreten, als Minus auf diesem Planeten noch so gut wie kein Schwein kannte. Jahrelang geschuftet unter dem Minus-Schirm und immer brav für den Boss die Abende eröffnet. Bis sie selbst immer mehr vom Rampenlicht angestrahlt wurde, gerade im Zuge des Minus-Hypes in den Nullerjahren.

Madga der Headliner, Magda der Main-Act, Magda der Star. Der gerne mit anderen Künstlern kollaboriert und dabei über den Techno-DJ-Producer-Tellerrand hinausschaut, zum Beispiel in Richtung Fashion und Kunst. Oder produziert ihren eigenen Tequila.

Magda gründet im Jahr 2006 mit Marc Houle und Troy Pierce das Label „Items & Things“, veröffentlicht spektakuläre Mix-CDs, remixed zwischendurch Depeche Mode und Plastikman und jetzt ganz neu: PERM. Zunächst als innovative, multimediale Eventreihe in Berlin gestartet, soll daraus ein Musiklabel werden, mit dem Anspruch, neue kreative Pfade mit Magda- Qualitätsstempel zu vereinen. Vielleicht hat sie davon schon ein paar Hörbeispiele auf dem Stick. Welcome Magda, zum ersten Mal im Kowalski.

www.facebook.com/unmagda
Schnorres und Jägermeister für den Weltfrieden. Wenn sich alle so vertragen würden, wie die zwei, dann, ja dann, wäre weniger Dicker-Pimmel-Business in dieser Welt. Egal, es ist Samstag, Josha und Ram gießen im Blindflow ein Set ins Kowalski, weil Blindflow ist der neue Blindflug, und betonieren dir ganz lässig eine angenehme House-Fusion in die Beine. Gelernt ist gelernt und nix geht über insgesamt 40 Jahre DJ-Erfahrung. Vom Warm-Up bis Putzlicht immer top.

www.facebook.com/josha.dj www.kessel.tv
Kowalski After?! im Oktober
Femcat & Marco Bastone fahren dem Romantica-Express ins Kowalski und bringen die passenden romantischen Morgenstrahler mit, damit wir bis mittags kraftvoll zufeiern können. Die After?! im Kowalski - immer ein Hit of Love.
Club: Super Flu & Bebetta all night long (Monaberry)
2nd Floor: Domenico Mazza & Davis Rentz (Swabia Electronica)

Zwei Floors, vier Acts, fünf DJs. Ja ist schon wieder Festival? Fast. Es ist „nur“ ein Freitag im Kowalski mit echtem Festival-Feeling. Auf dem zweiten Floor spielen sich Domenico Mazza und Davis Rentz die Steilvorlagen zu und im Club heißt das Motto ganz feierlich wie auf Instagram: That time of the year (again). Super Flu-Time. Bebetta-Time. Einmal im Jahr im Kowalski. Die Monaberrys sind wieder da. Du weißt, was das heißt. Allnight long alle drei im Back2Back Modus und da man zu dritt ist, eben im B2B2B-Modus. Hatten wir letztes Jahr an Halloween und wie geil war das bitte? Mega geil.

Auch geil: Das neue Album „Musik 3“ von Super Flu. Die ersten Tunes wurden schon hitmäßig u.a. von Solomun geremixed und der Killer-Track „V13a“ läuft seit Wochen im Kowalski rauf und runter. Bebetta bringt ihre neue EP „Elephant on Ebay“ mit, die mit Kombl CIOZ entstanden ist. Top Platte, gerne wieder. Am Pult lautet ihr Motto „to make people happy away from the troubles of every day life“ und das gelingt ihr jedes Wochenende aufs Neue.

Seit ihrem letzten Gastspiel im Kowalski ist Bebettas Fanbase nochmals gewachsen. Sie pflanzt immer mehr Menschen ihr Genre „Märchentechno“ tief ins Bewusstsein. Und jetzt rufen wir uns nochmals ins Bewusstsein was diese Kombi Super Flu & Bebetta bedeutet: Ein Klassiker im Kowalski. Ein Abriss-Klassiker.

www.facebook.com/superflumusic
www.facebook.com/bebetta
Tribes, Vibes and Love: Ein Samstagabend im Kowalski in einem Satz. Immer. Warum? Weil wir seit über fünf Jahren auf Qualität setzen, uns immer verändern und dabei treu bleiben. Zum Beispiel halten wir die Treue zu unseren Residents, wie z.B. zu Jochen Pash, der von Anfang im Team ist, zum Kowa-Stamm gehört.

Behutsam wurden in den letzten Jahren immer wieder neue DJs ins Programm integriert, die zum Kowalski und unserem Verständnis von einem Samstagabend passen, wie eben Kosta Kritikos, der uns mit seinem verdichteten Groove-Fahrgestell überzeugt hat. Der Tribe wird immer größer, die Vibes immer intensiver und die Liebe immer stärker.

www.facebook.com/jochenpashofficial
https://www.facebook.com/kostiolos/
Achtung: Nächster Tag Feiertag! Frei! Free! Feiern!

Line-up
Dirty Doering (Katermukke / Berlin)
Florian Niethammer

God bless Martin Luther, wegen ihm gibt‘s dieses Jahr einen außerplanmäßigen Feiertag, 500 Jahre Reformation, du weißt schon, aber was du hauptsächlich wissen musst: Morgen frei und heute Dirty Doering im Kowalski. Der beste Montag eures Lebens.

Macht einfach gleich Urlaub, Brückentag galore, den ganzen Tag Kaffee und Rosé nonstop und dann abends aufmöbeln oder auch nicht, alle ins Kowalski, the land of the free fashion, we the Kowa-People und Dirty Doering kennt das Feeling. Der Head of Katermukke, dem Label zum Club besucht uns zum zweiten Mal.

Katermukke ist eine der wichtigsten Hauptstadt-Musikplattformen, das den Berliner Klang auf Vinyl presst oder auf MP3 packt durch die globalen Glasfaserleitungen jagt. Dirty Doering, gebürtiger Leipziger und im melancholischen Schwarzwald aufgewachsen, flüchtete früh aus dem düsteren Twin Peaks-Landstrich Deutschlands gen 030. Dort alles mitgenommen, was man als DJ in den 90ern und Nullerjahren an Clubs mitnehmen kann. Finally in der Bar25 angekommen und den Riesenhit „I Would“ gelandet, DJ-Bookings von New York bis Tokio und sich schließlich mit Katermukke als Institution festgebissen. Seitdem veröffentlicht er dort Musik, mindestens ebenso bunt und vielfältig wie seine DJ-Sets. Egal ob deep oder treibend, seltsam verwunschen oder kristallklar – Dirty Doering und Katermukke legen sich eher selten fest. Genauso wie das Kowalski. Denn irgendwas passiert immer.

www.dirtydoering.info
www.facebook.com/dirtydoering
Hallowalski - Halloween im Kowalski
Club: Saschko & Ocean Seven
2nd Floor: Adi Dassler
Halloween After?! mit Loli & Friends

Einlass ab 21 Jahren.

Ach, Halloween im Kowalksi. Du kennst es. Ein Kowawood Blockbuster von Roland Kowarich. Halloween vom Feinsten. Halloween vom Längsten. Oder einfach: Hallowalski. Geile Leute. Geile Acts. Zwei Floors. Mit After?! Wie du willst. Uns egal. Hauptsache, du bist gut drauf und nicht gruselig, als wärste gerade aus dem Grab aufgestanden. Oder hast ne Laune wie ein Grab. Als Leiche kannste schon kommen, aber bitte nicht mit der Stimmung einer Leiche. Ansonsten: Mach jetzt dein Testament, denn es ist Hallowalski! Leber ahoi und gute Reise.
Werf‘ den Bitcoin ein und sag‘ sunny: Wenn Chris Sonaxx im Kowalski anwesend ist, geht in allen vier Himmelsrichtungen die Sonne auf. Mit seiner über 20 Jahre lang geschulten Sensorik lässt er über die Kowas die genau richtig dosierten Schockwellen und Signalblitze herabregnen. Jubel, Trubel, Heiterkeit und Pfannkuchen für alle sind garantiert.

Alex Bartz ist ebenfalls kein Kowa-Fremder und hat sich im zurückliegenden Sommer bei der Reihe Get Closed bewiesen. Stuttgart kennt ihn zum Beispiel noch von der SEMF und oft unterwegs mit Kombl Peter Kneer. Mit Chris Sonaxx wird sich Alex ebenfalls gut verstehen, weil etwas anderes gar nicht möglich ist, mit unserem Gute-Laune-Steptänzer.

www.facebook.com/alexbartzmusic www.facebook.com/chrissonaxx.artistpage
DISCOTRONIC NIGHT pres. EXTRAWELT
@ Kowalski, Kriegsbergstr. 28, Stuttgart


Freitag, 10. November 2017, ab 23.45

Line-Up:
EXTRAWELT live
(Cocoon / Border Community / Hamburg)
MARIUS LEHNERT
(Discotronic / Parquet Recordings / Stuttgart)

Live-Visuals by Frischvergiftung


++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Discotronic Night v.100.0

Es ist soweit: nach fast exakt zehn Jahren Bestehens findet mit dieser Nacht die 100. (!) Ausgabe einer Discotronic Night statt. Einhundert Events, die im Club Rocker 33, Kowalski, Lehmann Club, Chateau Knarz, Su Casa, Epplehaus und CLUB 27 TÜBINGEN steil gingen – wer bietet mehr?

Ein ganz besonderer Anlass für das Discotronic Collective also. Und einen besonderen Gast gibt’s dementsprechend natürlich auch: zum allerersten Mal kommen Arne und Wayan – besser bekannt als Live-Duo Extrawelt – zu einer Discotronic Night, zum ersten Mal außerdem ins Kowalski. Doch damit nicht genug, denn Extrawelt hat ein nigelnagelneues Album im Gepäck: ‚Fear Of An Extra Planet‘, das am 20. Oktober auf Sven Väths Label Cocoon Recordings erscheint. Kurz danach also gibt’s das ganze exklusiv und live in Stuttgart!

Für das Discotronic Collective stehen Head Marius Lehnert an den DJ-Reglern und die Frischvergiftung an den VJ-Controllern. Passender Discotronic-Sound vor und nach Extrawelt, passende Discotronic-Visuals die ganze Nacht. So wird eine 100. Jubiläumsausgabe gefeiert, mit Vollgas auf die nächsten 100 Raves!

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++


www.discotronic.net
www.kowalskistuttgart.de
www.facebook.com/extrawelt.live
www.facebook.com/mariuslehnert.discotronic
www.facebook.com/Frischvergiftung
www.facebook.com/discotronic.collective
Ocean Seven, Saschko, Samstag, Kowalski. Vier Faktoren, die für eine Turbo-Nacht sprechen und falls eure Woche einen kleinen Konstruktionsfehler hatte, also mit anderen Worten gesagt, bisschen mies war, dann biegen das diese vier Faktoren wieder gerade und am Ende wird alles gut. Alles hat ein Ende, nur das Kowalski hat keines. Zumindest ist bislang keines abzusehen und so geht das Spiel jedes Wochenende weiter und weiter und weiter. Never stop `til the end of the road.

www.facebook.com/djoceanseven
Samstagabend im Kowalski, alle sind auf friedlichen Kollisionskurs gepolt. Auf der Tanzfläche krachen Klang und Mensch zusammen, vereinen sich und machen unter einem Regenbogen aus Delphinen kleine Kowa-Babys. So stellen wir uns das zumindest vor, also das mit den Delphinen. Eines ist sicher: Die Welt kann noch so schlecht sein da draußen, im Kowalski zählt nur die Liebe wie im TV, aber wenn wir auf Sendung sind, wird’s dir garantiert nicht langweilig. Wie jeden Samstag im Kowalski.

www.facebook.com/josha.dj www.facebook.com/kriegbergundsayuri
Daniel Stefanik und Mathias Kaden haben sich als B2B-Duo zusammengetan – schon vor über 10 Jahren. ”Für mich ist er der perfekte back 2 back-Partner“ – ein Satz, der von Mathias Kaden und Daniel Stefanik gleichermaßen zu hören ist, spricht man sie auf ihr gemeinsames DJ-Duo Stefanik & Kaden an. Mathias Kaden und Daniel Stefanik eint die tiefe Leidenschaft für elektronische Musik und deren befreiender Energie im Club oder auf dem Festival. Beiden ist die Spielfreude jederzeit anzusehen, wenn sie hinter den Turntables stehen und verschiedene Spannungsbögen aufbauen.

Aus Mathias Kadens minimalistisch bis deep ausschweifendem House sowie Daniel Stefaniks subtil-treibendem Techno entfaltet sich im Stefanik & Kaden-Mix eine eigene große Welle an verschiedenen Sounds und Stimmungen – besonders bei den endlosen Heimspielen in ihren Homebase-Clubs Distillery und Muna. Doch auch auf Festivals wie Love Family Park, Think Open Air und Soenda sowie bei kürzeren Club-Gigs in Spanien, Frankreich und Großbritannien erzeugten die beiden immer eine euphorische und beseelte Atmosphäre mit glücklichen Tänzern – und jetzt endlich auch im Kowalski.

Beide waren schon solo bei uns zu Gast und wir freuen uns nun, in den seltenen Genuss ihres Back2Back-Sets zu kommen. Take your chance!

www.facebook.com/stefanikaden
Advent, Advent, ein Pashi brennt. Spaß, am Sonntag nach der Body Music ist noch nicht der 1. Advent, aber Pash brennt trotzdem. Immer. Vor allem wenn der USB-Stick randvoll ist mit den neuesten Tracks und Unreleased Stuff und sein Mindset immer noch unter dem Einfluss der letzten ADE (Amsterdam Dance Event) steht. Yep, Jochen Pash kommt herum und schleust die globalen Soundtrends ins Kowalski ein.

Den Gästen guten Sound ins Ohr schleusen kann auch Florian Niethammer. Das hat er im Kowa schon öfters gezeigt, denn er gehört seit diesem Jahr zu unserem Stammpersonal und konnte sich auch schon mit Pash bestes arrangieren. Dann wäre ja alles wieder arrangiert für einen weiteren Parforceritt durch Deep-Tech-Welten.

www.facebook.com/jochenpashofficial www.facebook.com/FlorianNiethammerMusic
++++Abgesagt++++

Wegen des ankündigten schlechten Wetters, müssen wir leider die Veranstaltung absagen. Aera & Love Over Entropy werden uns am 15. Dezember im Club besuchen.

++++Abgesagt++++

Sonntags auf der Terrasse
Sonntag, 3. September (ABGESAGT)

Line-up
Aera (Maeve / Aleph Music / Innervisions)
Love Over Entropy (Something Happening Somewhere) – live
Marius Lehnert (Parquet Recordings / Discotronic)

Der Terrassen-Countdown ist eingeläutet, denn die 2017er Saison neigt sich dem Ende zu. Die Sonne drückt uns nochmals beide Daumen und freut sich jede Woche aufs Neue, wenn sie unsere Schirme anstrahlen darf. Strahlen werden an diese Sonntag Aera und Love Over Entropy, wenn sie in unserem paradiesischem Kleinod auftreten werden. Aera hat sich in diesem Jahrzehnt mit seinem innovativen Underground-Sound und VÖs auf dem eigenen Label Aleph oder auf Maeve und Innervisions einen Namen in der globalen Liebhaber-House-Szene gemacht.

Sein Wegbegleiter Love Over Entropy hatte dank Dixon-Treatment schon einen weltweiten Sommerhit („Tonii“), der zu allen Jahreszeiten immer wieder gerne im Kowa läuft. Mehr Terrassen-taugliches Material hat einer wie er, der seit über 20 Jahren produziert, garantiert auf der Festplatte und wir genießen den Sonntag frei nach seinem Motto: Because the universe is perfectly indifferent... this is Love over Entropy. Wie feiern die Liebe, die Unordnung, das fröhliche Chaos und den Sommer.

www.facebook.com/aeraaleph www.facebook.com/love.over.entropy www.facebook.com/mariuslehnert.discotronic

Vergangene Events: