Proton The Club

Ξ INFO (Musik = Techno, Elektro, Minimal)
Fr 19.04'19 – Free Rave

Der nächste Rave durch die Nacht mit berauschender Lasershow, vibrierenden Klängen und bis zur Erschöpfung tanzenden und schweißgebadeten Körpern! Wir tränken eure Ohren in Deep- und Tech House Minimal Elektro Techno

Der proton the club FreeRave ist für diejenigen, deren für elektronische Musik schlägt, niemals aufhören können zu Tanzen und zum Raven geboren sind!

Kostenloser Eintritt von 23:00 bis 00:00 Uhr, wenn ihr an der Veranstaltung teilnimmt! Ab 0:00 wird gewürfelt Und wir haben das Haus voller DJs, das kann nur Excessive werden

Ξ SPECIALS
- Der Eintritt ist von 23 - 0 Uhr kostenlos, wenn ihr hier teilnehmt
- Ab 0 Uhr wird gewürfelt, heißt ihr zahlt in einem Spektrum von 2 - 11 Euro, denn wer 2 x eine 6 würfelt zahlt NICHTS

Ξ LINE UP

++ Main floor:

/ C.3.C ''official''


/ Georgee (FreeRave/Tech House Kitchen)


/ Patrick Camora (Parrotize)


/ Felix Pfanner (FreeRave/Tech House Kitchen)


/ LUKES (Broject Techno)


++ Boilerroom:

/ Philipp Hoić


/ Loks B2B Paham


/ LIX



Alle Herzen die zum Rave-Rhythmus schlagen sind willkommen den Free Rave mitzuerleben!
INFO (Musik = Tech House, Minimal Deep Tech, Techno)
So 21.04´19 – Die Afterhour im Kessel

Auf geht es in die nächste Runde
TICK TACK W6KE UP... Die Afterhour verspricht jeden von uns mit elektrisierender und kraftvoller Musik in dien Ekstase zu TreibenHabt Ihr schon das LINE UP gesehen?


Ξ LINE UP

+++ Bono Goldbaum


+++ SANEL (Moan Recordings)


Wie gewohnt wird die Line Up für die W6ke Up Afterhour den Sonntagmorgen „elektronisch“ zerreissen – #Seeyouonthedancefloor! Wir freuen uns auf euch!
EASTERN and FRIENDS

Die Afterhour im Kessel von 06:00-12:Uhr im Boilerroom Eingang oben

Ξ LINE UP

Sa Nel (Moan Recordings, W6ke Up)


GIORG (Great Stuff Recordings, W6ke UP)


Georgee (FreeRave/Tech House Kitchen)


Felix Pfanner (FreeRave/Tech House Kitchen)


#Seeyouonthedancefloor! Wir freuen uns auf euch!
DEEPPERFECT SHOWCASE

Das Label Deeperfect wurde 2018 zum besten Label im Genre Tech House ausgezeichnet
Natürlich ist Label Owner und Altmeister Stefano Noferini an den Decks, aber nicht alleine: Als Local Support sind noch weiter DJs am Start

LINE UP
Stefano Noferini
Habits
SANEL
GIORG
Philip Bogdan
DIENSTAG, 30. APRIL 2019 – 23-11 Uhr
@ PROTON – THE CLUB, STUTTGART-MITTE

Moon Harbour Nacht -> 12 HOURS >>

MOON HARBOUR ist das Label von Matthias Tanzmann, auf dem seit 2000 elektronische Musik zwischen Deep House und Techno erscheint – und zwar in Form von zahllosen EPs, LPs und Compilations. Hier kommen nicht nur Matthias‘ Tracks heraus, sondern auch die von gestandenen Größen und aufstrebenden Artists. So zählen zur „Moon Harbour“-Familie Acts wie Ekkohouse, Luna City Express, Butch, Sable Sheep und Re.You – um nur mal ein paar wenige Mitglieder zu nennen. Und natürlich gehören auch die DJs in dieser Nacht zur funky-fröhlichen Truppe!

MATTHIAS TANZMANN zählt zu DEN Aushängeschildern der internationalen Deep- und Techhouse-Szene. Er ist Boss des stilprägenden Plattenlabels „Moon Harbour“, exzellenter Underground-Music-Versorger und fingerfertiger DJ in Personalunion. Der gebürtige Leipziger mischt seit Mitte der 90er die Szene kräftig auf, und zählt seit etlichen Jahren zu ihren Grundfesten. Mit seiner Mischung aus pulsierenden Beats, subtilen Melodien und brummenden Basslines versorgt er seine weltweite Fanbase – darunter auch im DC10 in Ibiza, wo er „Circo Loco“-Resident ist. Seit Kurzem ist er Teil des Live-Trios Better Lost Than Stupid, das er mit seinen Weggefährten Martin Buttrich und Davide Squillace ins Leben rief.
NINETOES betrat die elektronische Musikszene 2013 mit einem riesigen Knall. Oder besser gesagt: mit einem DER House-Hits des Jahres, nämlich „Finder“. Der Stuttgarter war allerdings keineswegs ein unbeschriebenes Blatt, sondern zählte bereits zu den versiertesten HipHop-DJs und -Produzenten des Landes. Doch es blieb nicht bei einem Club-Smasher: Nach „Finder“ folgten seitdem zahlreiche weitere Tracks, die ebenso stark durch die Decke gingen und auf renommierten Labels erschienen. Mittlerweile legt er auf dem ganzen Erdball auf, und beglückt die Clubber mit seinen rhythmusgeladenen, groovigen House- und Techno-Sets.

SVEN TASNADI brachte sich 1995 in seiner Heimatstadt Leipzig das Auflegen bei – die Grundsteinlegung für eine Karriere, die bislang nur zwei Richtungen kennt: vorwärts und aufwärts. Schon früh verschrieb er sich den minimalistischeren Formen von House und Techno, und landete mit seinen Produktionen 2005 nach ersten Releases auf Matthias Tanzmanns „Moon Harbour“-Sublabel „Cargo Edition“. Seine Fangemeinde – zu der übrigens auch Sven Väth himself zählt – wuchs rasant schnell an, und so legt der Gute mittlerweile auf der ganzen Welt auf. Neben Platten auf allerlei chefmäßigen Labels ist er seit 2012 mit seinen Produktionen regelmäßig auf dem Stammlabel „Moon Harbour“ vertreten.

STUTTGARTER LOCALS > You know them, you want them, you get them!!!!
29.05.2019 @ Proton – the Club, Stuttgart
Start: 23 Uhr

MOBILEE NACHT

Main Room >>
dOP (DJ-Set) (Mobilee / Circus Company, Paris)
Tim Green (Mobilee / Cocoon, Berlin)
Re.You (Mobilee / Younion, Paris)
Rey & Kjavik (Mobilee / RKJVK, Frankfurt)
Ralf Kollmann (mobilee) (Berlin)

Benztown Artists Floor >>
Philipp Werner (Bass am Sonntag, Stuttgart)
Minimalte & Karaat (We Are LCMTN, Stuttgart)

mehr lokalen Support gibt es bald

Du tanzt gern so fröhlich wie ein Mobilee, bist ständig in Bewegung und erfindest Dich immer wieder neu? Dann ist der Sound des Berliner Labels „Mobilee“ exakt das Richtige für Dich! 2005 gegründet, prägt „Mobilee“ seitdem nicht nur die elektronische Soundlandschaft, sondern gibt auch den Ton an. Und der klingt: verdammt groovig, am Puls der Zeit und der Zeit doch immer ein Stück voraus. Bis heute sind über 200 Releases erschienen, darunter heißer Deep/Tech/House-Stuff von Acts wie Rodriguez Jr., SIS, Gheist, Re.You und vielen, vielen mehr. Da wundert es nicht, dass der „Mobilee“-Sound weltweit frenetisch gefeiert wird – sei es bei den Rooftop-Events in Barcelona oder den zahlreichen Label-Nights, die von Marrakech über Kairo bis nach Berlin stattfinden. Ja, und nun wird auch Stuttgart mal wieder zum „Mobilee“-Hotspot – mit einem Event, bei dem gleich fünf Label-Acts spielen werden! Eingefädelt haben das die drei Partymacher Edi vom ehemaligen Club Play, Benztown Artists-Mann Patrice und Proton-Cheffe Lars. Will heißen: Da ist Vollgas angesagt. Und das sind die Musikmeister der Nacht >>>

dOP
Das Trio infernale aus Paris fährt musikalisch keineswegs mit angezogener Handbremse – im Gegenteil: Die drei Herren hauen lieber ordentlich auf die Pauke. Natürlich ohne Vorschlaghammer, sondern mit unkonventionellem Techno und House. In dieser Nacht präsentieren sie eines ihrer frenetisch gefeierten DJ-Sets, bei dem ihre übersprudelnde Energie in Nullkommanix aufs Publikum überträgt. Und mit diesem Vibe touren sie seit ihrer „Geburt“ 2007 weltweit durch die Clubs.

Tim Green
Kennt man ja: Diese Acts, die von sich behaupten, eine meeega krasse Bandbreite zu haben. Und was kommt dann? Bumm…Bumm…Bumm…*düdeldüd*Bumm… [für die nächsten 6 Stunden]. Tim ist anders gewickelt. Er klappert alle Facetten der elektronischen Musik ab, und bringt mit brodelndem House, Techno und Electro die Tanzflächen zum Beben. Dann produziert er unter dem Namen Invisible Minds noch radiotauglichen Alternative Pop. Jo, why not? Er ist nicht nur Member of „Mobilee“, sondern seit 2011 auch fester Bestandteil von Sven Väths Überlabel „Cocoon“, wo er neulich sein Album „Her Future Ghost“ veröffentlichte.

Re.You
Marius Maier ist ein echter Fels in der Brandung der undergroundigen Elektronik-Szene. Erst gründete er mit seinen Brüdern den Deep House-Act Santé, seit 2009 ist er als Re.You solo unterwegs – und hat schon viele Acts, Styles und Hypes kommen und gehen sehen. Mit Rampa, dem Boss vom Label „Keinemusik“, sorgte er schon für dicke Tunes, seit 2012 ist er auf „Mobilee“ zuhause. Sein Sound? Ziemlich einmalig, und vor allem immer Re.You-Style. Das Energie-Level bei seinen Gigs ist jedenfalls immer, sagen wir mal vorsichtig, explosiv.

Rey & Kjavik
Der Frankfurter geht seit seinen ersten Platten anno 2012 permanent steil. Er tourt durch die ganze Welt, eine Tatsache, die sich auch auf seinem Debütalbum „Rkadash“ wiederspiegelt. Nach einigen prägenden Gigs beim Burning Man Festival in den USA und im Club Indigo in Istanbul hat es sich der Produzent zum Ziel gesetzt, House mit einer Extraportion Emotion zu versetzen. Oder anders gesagt: Er möchte den Spirit und die einzigartigen Atmosphären verschiedener Teile der Erde in seiner Musik vermischen. Sounds pretty good!

Ralf Kollmann
Er begründete Mitte der Nuller zusammen mit Anja Schneider das „Mobilee“-Imperium, und ist bis heute die treibende kreative Kraft hinter dem erfolgreichen Berliner Label. Mit anderen Worten: Er prägt seit vielen Jahren die Berliner Club- und Music-Szene tatkräftig mit. Zudem ist er ein virtuoser DJ, der nicht nur mit Skills, sondern auch mit exquisitem Musikgeschmack aufwartet. Klassiker, Underground-Lieblinge, exklusive Tunes und das Neueste von Neuem – sobald es die Ralf’sche Qualitätskontrolle passiert hat, kommt es bei ihm auf die Teller!

PLUS BENZTOWN ARTISTS FLOOR! >> Die geballte lokale DJ-Power, unter anderem mit Benztown´s Most Wanted: Philipp Werner von „Bass am Sonntag“, und die beiden „We Are LCMTN“-Granaten Minimalte & Karaat!

Vergangene Events: