06.12.2014, 23:00

Zollamt - (FOLLOW THE WHITE RABBIT e.V.) THE MICRONAUT Live / Yoshiwara Live / P-Hase & Baileys Live Violine / Sascha M. uvm. @ Club Zollamt

Flyer für: Zollamt - (FOLLOW THE WHITE RABBIT e.V.) THE MICRONAUT Live / Yoshiwara Live / P-Hase & Baileys Live Violine / Sascha M.  uvm. @ Club Zollamt
Flyer komplett anzeigenFlyer verkleinern
(FOLLOW THE WHITE RABBIT e.V.) THE MICRONAUT Live / Yoshiwara Live / P-Hase & Baileys Live Violine / Sascha M. uvm. @ Club Zollamt

Willkommen im Wunderland

„Alice: Aber ich möchte nicht unter Verrückte kommen. Grinsekatze: "Oh, das kannst du wohl kaum verhindern. Wir sind hier nämlich alle verrückt. Ich bin verrückt. Du bist verrückt." Alice: "Woher willst du wissen, dass ich verrückt bin?" Grinsekatze: "Wenn du es nicht wärest, stellte die Grinsekatze fest, dann wärest du nicht hier.“

***LINE UP***

____________________
♫ FtwR Gästezimmer ♫

- THE MICRONAUT *live* (3000° / Acker Records)

- YOSHIWARA *live* (Yoshiwara Studio)

- P-HASE & BAILEYS live VIOLINE (FtwR / HOME)

- SASCHA M. (Kowalski)

- TOBIAS SANDMANN (4te etage Records)

___________________
♫ Rabbit Höhle ♫

- E-PUNK (FtwR / Endstation)

- SULTAN HASE FANGEBÖ (FtwR / 4te etage Records)

- JOKO & NANNI (33 / OhHi)

- DREHER ( FtwR / EC)

- ROGER RABBIT (FtwR / Milchbar)

(Artist Infos /Web/Soundcloud/Videos unten )*

_____________________
♫ Panopticum Showcase ♫

Panopticum - das Kuriositätenkabinett - 2 Jahre jung und in Stuttgart schon in der Szene eine bekannte Truppe aus jungen wilden, Djs und Kreativen!
Vor allem durch seine Open Airs (Ruf nach Freiheit l-lll, Am Rande der Zeit) bekannt geworden, ist Panopticum seit zwei Jahren in Stuttgart unterwegs und macht die Stadt unsicher im Gepäck immer die hauseigene PA dabei um auf keinen Fall trotz unsteter Wege den Sound auf der Strecke zu lassen.
Die Riege der Resident DJs stellt sich aus verschieden musikalischen Herzen zusammen und einige der Herren werden mit euch zusammen im Zollamt an der FTWR Party feiern und euch musikalisch durch die Nacht begleiten:
Lanujee
I AM
Deriu Techno
und Banali
Natürlich darf auch an diesem Tag die Panopticum PA Anlage nicht fehlen und eine ausgefallene Deko!

->
https://www.facebook.com/Panopticum.event

___________________
♫ Debütanten Waggon ♫

MUCKEFUCK & KINKERLITZCHEN

Ein bisschen verträumt aber trotzdem zackig beschreibt die Musik von Muckefuck & Kinkerlitzchen wohl am besten. Dabei sind die Beiden vor allem eins: Heimatliebend. Die junge Mecklenburgerin und ihr ebenfalls aus Mecklenburg stammender Partner haben eins gemeinsam: Die Liebe zur Musik, welche die Beiden mit allen Menschen teilen wollen.
Dabei schwappen die Wellen der Nordlichter in deepen Techhouse über. Erfahrungen haben die Beiden allemal. Sie: Sängerin und schon oft in Bands und Musikprojekten tätig. Er: Stand schon öfter hinter den Platten und ist auch alleine unterwegs.

In Neustrelitz geboren und aufgewachsen haben die Beiden nun in Stuttgart Fuß gefasst und pendeln regelmäßig in die Heimat.

Wer die Beiden hören will, darf gespannt sein wo sie als nächstes ihren Anker setzen.




BADA & BING

Bada & Bing (mit bürgerlichem Namen Patrick B. & Sven B.) sind fasziniert und inspiriert von der elektronischen Musik.

Seit Jahren schon integriert in der Stuttgarter Technoszene, wird aus Feiern ein Lebensbestandteil
Mehr und mehr wird das DJ Pult Heimat und der Club zur Sucht.
Talent kann man bei ihnen nicht nur hören sondern fast auch schon fühlen.
Sie lieben Techno. Sie leben Techno. Ihr Sound ist tief - ihr Techno ist MINUS...




CHRIS TRINITY

seit einem Jahr hobbymäßig DJ unter Freunden und aus Liebe zur elektronischen Musik. Stil: Spagat zwischen Zirkus Elektro, melodischen Einflüssen und Techno. Inspiriert durch Künstler wie Drauf und Dran und Alle Farben. Geburtsort Stuttgart, wohnhaft im Remstal.



_________________________________________
Künstlerbude

Resonauten | keepit that - keepit that
Experimental mUsical video prjekt kopnzert

STADTingredienten:
♂ SD drua (I can steel your computers | Panevėžys, Litauen, EU)
♫ Josef Mario (Polsterlkino Records | Styria, Austria)
♀ Resonat (Eingeschnappte Leberwurst | Berlin, DE)
♀ Fiese Lise (Elisabert | Munich, DE)
♂ Jonny (Jonny | Jonny)

Städtische Projektionen als Partituren für passierende Musiker. Ein Dialog

_________________________________________
Wunderland

-Lazer Show bye Button Hase

-Teetisch

-Möhrenwatte

-Schminktisch

-Burger und Vegetarisches

-Hasentauschmarkt:

Tauscht Gegenstände die ihr von zu Hause mitbringt gegen andere wundersame Dinge ein!

-Darkroom

-Wundersame Deko

-Weiße Hasen


*ARTISTS INFO:

____________________________________________
Infos zum Live-Act: THE MICRONAUT (3000° / Acker Records)

Ein Meer aus Licht und Ton:

Sich auf ein Ding festlegen, ist nicht Stefan Strecks Sache. Zumindest nicht, wenn es um Musik geht. Seit er Mitte der 90er Jahre als Musiker aktiv ist, gehört Vielseitigkeit zu seinem Markenzeichen.
Zunächst spielt er in mehreren Bands Gitarre und tobt sich dabei vorzugsweise in den Genres Emo und Grindcore aus. Zum Ende des Jahrzehnts erfolgt dann eine 180 Grad Drehung weg von heftigen Gitarrenakkorden hin zu elektronisch produzierten Ambient-Stücken. Synonym für diese musikalische Neuausrichtung steht Strecks Projekt The Micronaut.
Zwar klingen Stücke von The Micronaut durch und durch elektronisch. Die Gitarre spielt im Kompositionsprozess aber weiterhin eine wichtige Rolle. Sie ist Ausgangspunkt aller Arbeiten. Auf ihr entstehen die Stücke, die Stefen Strecks in einem zweiten Schritt an Keyboard und Computer umsetzt.
The Micronaut sucht dabei nach einem Sound, in dem jedes Instrument seinen Platz,seinen eigenen Raum hat: "Ich möchte immer flexibel bleiben, immer überraschen." Das Ergebnis ist eine Kombination aus orchestralen Sounds und verspielten Beats.
Neuer Kontext, neue Anforderungen: Für Auftritte im Club erarbeitet The Micronaut ein spezielles Live-Set, das stärker auf tanzbare Beats setzt. In seinem Heimatterrain, den Städten entlang der Ostsee, sind die Live-Sets von Stefan Strecks häufig zu hören. Nicht selten stehen im Anschluss Künstler wie Apparat, Paul Kalkbrenner, Ascii Disco, Savas Pascalidis, Ada, The Notwist, Wighnomy Brothers oder Jake Fairley auf der Bühne. 2011 erscheint mit "Friedfisch" das erste Albumrelease von The Micronaut auf dem ostdeutschen Label Acker Records.
Den ruhigen Gegenpol zur schweißtreibenden Arbeit im Club bilden die Ambient- und Filmkompositionen, die Stefan Strecks parallel zu seinen Releases als Micronaut vorantreibt. So entstehen unter anderem eine Vertonung von Sergei Eisensteins Stummfilmklassiker "Panzerkreuzer Potemkin" sowie zahlreiche Kurzfilmvertonungen und Soundtracks für Imagefilme von Unternehmen wie Sony. Abwechslungsreichtum und Vielseitigkeit bleiben im musikalischen Schaffen von Stefan Streck die gültige Konstante.

Bio
1993 – 2002 Gitarrist und Sänger der Rock'N'Emo-Band "Cut Your Hair"1995 – 2002 Gitarisst der Crust und Grindcore-Band "Wojczech"1996 – 1999 Gitarrist der Band "Entrails Massacre"1997 – 1999 Ambient-Kosmos-Projekt "Nordsterne" mit Heiner Gottwaldtseit1999 Vertonung des Films "Panzerkreuzer Potemkin" mit Heiner Gottwaldseit u.a. ("Projekt Synchron")1999 – heute Soloprojekt "Micronaut"2003 – heute Kurzfilmvertonungen für Morphium Film Produktion, 8Bar Films und Soundtracks für Imagefilme (u.a. für Sony, Hobnox TV)
we will see what tomorrow brings....
Releases
2006 / Du und Ich Sind Wir E.P. / No Response GET >2009 / Freilufttanz Mitschnitt / Freesample GET >2010 / The Micronaut – ReMiX POOL GET >2011 / MICRONAUT – GEWÜRZ E.P. GET >12 / 2011 / FRIEDFISCH Remixes E.P ~ ACKER RECORDS 027/ Incl. Mollono.Bass and The Glitz Remix GET >01 / 2012 / FRIEDFISCH LP ~ ACKER RECORDS LP001 GET >01 / 2012 / FRIEDFISCH CD ~ ACKER RECORDS CD003 / Incl. Mollono.Bass Remix GET >09 / 2012 Split Release mit PETULA auf DIA Records GET >10 / 2012 Fein Sahne Fischfilet RMX auf AUDIOLITH GET >02 / 2013 "Bootsmann auf der Scholle E.P." 3000°Records GET >05 / 2013 the Micronaut "there is a light (re-imagined) Free-Sample Sampler FS010 GET >05 / 2013 the Micronaut "Anker" Five Years of Mottt.FM CD GET >07 / 2013 the Micronaut "something is missing" Hafen Shop Sampler09 / 2013 I Am Halo "Garden E.P." incl the Micronaut Remix GET >10 / 2013 Klinke auf Cinch "broken master" the Micronaut Remix GET >01 / 2014 Hope (feat. Thomas Scholz) the Micronaut Remix
03 / 2014 the Micronaut - PANORAMA LP/CD ACKER Records
http://www.beatport.com/track/hope-feat-thomas-scholz-the-micronaut-remix/4986611

@ ein Film von Hannes Weichmann the MICRONAUT
http://www.youtube.com/watch?v=rV7HDx9yvjI

@ Kassablanca Jena
http://www.youtube.com/watch?v=qtWQqfGE3qc


@ FUSION 2013 (Seebühne)
http://www.youtube.com/watch?v=lc2EjUgT-mg




____________________________________________
Infos zum Live-Act: YOSHIWARA ( Yoshiwara Studio)

Wir sind Yoshiwara! Wir sind Elektro und sind live. Und was noch viel besser ist: Wir haben Mega-Spaß auf jeder Bühne. Wenn der Sound stimmt, gehen wir ab und nehmen Euch mit.
Wir sind fünf Leute aus Pforzheim und Karlsruhe (und eigentlich auch von ganz woanders), die sich gefunden haben um Musik zu machen. Alle verrückt auf elektronische Musik und mit mehr als nur Talent. Paul (Live-Effects, Live-Guitar, Live-Keyboard) und Stefan (Live-percussion, Live-Gitarre, Live-Keyboard) sind Musikschullehrer, Tobi (Vocals) hat Theatervergangenheit und Rui (Live-Arrangements) ist im Studio und im Nachtleben zuhause.Sascha (S’kala) ist Aufkocher und Abräumer. Mit seinen (eigentlich zu geilen) Warm-Ups und (eigentlich zu kurzen) After-Sets bringt er Euch in Stimmung und trägt Euch nach dem Live-Act bis zum Feierabend. Yoshiwara gibt es seit 2012 und in der heutigen Besetzung seit Sommer 2013. Unsere Sets wachsen und mutieren immer weiter. Wenn wir zusammenkommen, dann passiert vieles von alleine. Deshalb steht bei uns auch nur das Basic-Set, der Rest entsteht auf der Bühne. Jedesmal anders, jedesmal neu, jedesmal besser. Uns sind auf der Bühne Rechner abgestürzt, Mikros ausgefallen, Effekte verreckt - und keiner hat’s gemerkt. Weil die anderen einfach weitermachen und improvisieren, bis alles wieder steht.Wir wollen spielen, spielen, spielen. Eigentlich würden wir uns auch endlich mal gerne zuhören, aber das ist Euer Privileg! Das könnt nur Ihr. Also kommt, hört, tanzt, feiert… (und erzählt uns wie es war - wir wären so gerne dabei)Wir sind Elektro!Wir sind live! Wir sind Yoshiwara!

http://yoshiwarastudio.de


http://www.youtube.com/watch?v=6wncHiAcR7s
http://vimeo.com/105595791


____________________________________________
Infos zum Act: P-HASE & BAILEY live VIOLINE (FtwR / HOME)

Wer die Sets von P-Hase kennt, der weiss, dass er sich musikalisch nicht in eine Schublade stecken lässt, jedoch hinter seinem Aufbau Köpfchen und viel Herz steckt. Sein Sound bewegt sich irgendwo zwischen deeper Melancholie und euphorischen Flächen.
Wie der Name schon verrät: „P-Hase“ ist er ein Mitglied des Kunst- und Kulturvereins "Follow The White Rabbit" aus Stuttgart. P-Hase steckt aber noch hinter ganz anderen und eigenen Projekten. Regelmäßig residierte er im 33, der Romy S. und nun im Kowalski. Er ist Veranstalter der monatlichen Reihe HOME, mit einem bunten Programm aus localen Acts und internationalen Größen.
Inzwischen ist P-Hase auch überregional in Mecklenburg Vorpommern unterwegs und im Sommer auf verschiedenen Festivals vertreten.

Zusammen mit seinem Violinisten Baileys aus Barcelona, verleiht er seinem Set an diesem Abend eine ganz besondere live Note.



https://www.facebook.com/pages/Dont-forget-to-go-HOME/348109955310320


____________________________________________
Infos zum Act: SASCHA M. (Kowalski)

DJ, Produzent und Betreiber des Club Kowalski.
Unzählige Arbeitsstunden, stets mit mächtiger Liebe zum Detail, ließen aus den ehemaligen Räumen einer Praxis das neue Zuhause der Familie Kowalski entstehen.
Holz im Einklang mit Anthrazit. Zwei Meter Bass hauen feinste elektronische Musik raus. Ecken des Rückzugs, Kletterpflanzen verwandeln gradlinigen Beton in grüne Polster, das perfekte Ambiente für deine Nacht. Komm und mach dir dein eigenes Bild, werde auch du Bestandteil der Familie. Die Kowalskis.

http://www.kowalskistuttgart.de



____________________________________________
Infos zum Act: TOBIAS SANDMANN (4te etage Records)

Tobias Sandmann beschäftigt sich seit den frühen 90er Jahren mit elektronischer Musik. Die ersten Platten wanderten bereits 1994 in den damals noch nicht vorhandenen Plattenkoffer.
Waren es am Anfang noch Hardtrance und Acid Scheiben, wurden sein späteren Sets immer mehr von hartem, perkussiven Techno bestimmt.2001 fing Tobias an sich eingehender mit Musikproduktion zu beschäftigen. Seine Sets wurden „softer“ und Tobias entdeckte die verschiedenen Spielarten des House für sich.
Seine Sets bewegen sich inzwischen spielend über Genregrenzen hinweg und verlieren dabei niemals den Dancefloor aus dem Focus.2010 Gründete er mit seinen langjährigen Freunden Francesco Capuano und Kathrin Koch das Label 4te Etage Records als Spielwiese für eigene Tracks und die von Freunden. 2013 erschienen mit Stadtspaziergang und Rückkopplung Sehnsucht Tobias erste 2 Eps.
Da Tobias zur Zeit viel im Studio arbeitet wird man in Zukunft noch einiges von ihm zu hören bekommen.



http://4te-etage.com

____________________________________________
Infos zum Act: E-PUNK (FtwR / Endstation)

E-Punk ist ein Mann für jede Nachtzeit. Mit viel Gefühl holt er die Leute am frühen Abend ab und reist mit ihnen gekonnt treibend aber nie übertreibend bis zur Hauptzeit... "Man sieht das es Ihm Spaß macht!!!"

Typen wie E-Punk findet man immer seltener. DJs, die aus Faszination, Leidenschaft aber auch aus Respekt vor der Musik zum DJ wurden, anstatt die blosse Inszenierung hinter den Turntables als Held der Nacht. In unserer Social Networks-Welt zählt immer mehr was man verkörpert, der energiegeladene Entertainer, der vor lauter Performance den nächsten Übergang vergisst, anstatt was man kann beziehungsweise was man auflegt.

Musikalische Beliebigkeit ist das Fazit unser neuzeitlichen Laptop-DJ-Kultur. Und in einer Zeit, in der junge DJs prinzipiell ihr Handwerk vor dem Bildschirm erlernen ist E-Punk eine löbliche Ausnahme.

Was er auflegt ist klar: elektronische Musik in ihrer kompletten Bandbreite. 4-to-da-floor bestimmt sein Lebensrhythmus. Von harmonisch-deep bis melancholisch-minimal bis traditionell-Techno. Er wühlt sich wöchentlich durch kiloweise Neuveröffentlichungen im Plattenladen und scannt Megabytes an Sounds.

Megabytes? Richtig. Der gebürtige Leipziger verschließt sich nicht vor der Moderne. Im Gegenteil. Er nutzt alle Arbeitsmittel, die ihm zur Verfügung stehen. Bloss er nutzt sie wesentlich intensiver als andere.

Seine Überlegung ist: Wenn ich schon mit dem Laptop auflege, kann ich mir doch von den vielen Platten, die ich kaufe, eigene Edits schneiden oder zwei Tracks zu einem neuen Remix-Tune verschmelzen und somit dem Publikum etwas besonders bieten. „Ich bin keiner, der einfach jede Woche los zieht, seine Plattentasche nimmt und lediglich Platten fremder Leute spielt.“ Ein Set von E-Punk ist immer neu, überraschend, voller Wendungen und eine Achterbahnfahrt mit geschickt integrierten Höhen und Breakdowns. „Ich spiele nie das gleiche Set!“

Sein musikalisches Händchen zeigte sich schon zu ehemaligen DDR-Zeiten, die für ihn sogar etwas gutes hatten. Auf staatliche Kosten erlernte er verschiedene Instrumente wie Gitarre, Schlagzeug, Geige oder Klavier, „obwohl ich noch nicht mal richtig schreiben konnte“, schmunzelt E-Punk über sein Glück als kleiner Jungpionier, einer der letzten des DDR-Staates.
Nach der Jahrtausendwende siedelte der junge Mann nach Stuttgart über und entdeckte in seiner neuen schwäbischen Heimat die Liebe zu den „Beats“, wie er sagt. Bei der Initialzündung wären wir aber schon wieder im Osten, zumindest mit einem Pol: Northern Lite aus Erfurt und deren Verschmelzung von Live-Instrumenten und elektronischer Musik waren für E-Punk ein Wink mit dem Zaunpfahl. „Das hat mich sehr begeistert.“ Der andere Eckpfeiler heißt Richie Hawtin. Damit wären seine musikalischen Grenzen auch bis zum heutigen Tag gut abgesteckt.

In der Stuttgarter Szene konnte er anfangs durch seine eigenen Radiosendung Endstation Radio auf dem lokalen Sender Freies Radio (jeden letzten Freitag im Monat) Wurzeln schlagen. Erste Gastspiele in verschiedenen kleinen Clubs folgten, bis er im Jahr 2009 im national bekannten Romy S. als Resident verpflichtet wurde. In dem Stuttgarter Electronic-Club gestaltet er die Abende entweder gemeinsam mit seiner Endstation-Crew David Demian, Peter Pace oder als gewissenhafter Support-DJ für renommierte Acts wie Paul Kalkbrenner, Anthony Rother , Pascal Feos, Barem, SiS, FormatB, Butch, Marcel Dettmann, Martin Landsky , Gaiser , Heron , Someone Else , uvm.

E-Punk ist ein Mann für jede Nachtzeit. Mit viel Gefühl holt er die Leute am frühen Abend ab und reist mit ihnen gekonnt treibend aber nie übertreibend bis zur Hauptzeit... "Man sieht das es Ihm Spaß macht!!!"

Von diesem bescheidenen Mann wird man noch viel hören.

Booking Kontakt: [email protected]


____________________________________________
Infos zum Act: SULTAN HASE FANGEBÖ (FtwR / 4te etage Records)

So wie sein Name setzen sich auch seine Sets aus scheinbar unvereinbaren Fragmenten zu einem rhythmischen Konglomerat zusammen. In der Basis pumpt funky Tech House aber nach oben und unten ist alles offen. Es muss steil gehen und dabei ist es wie im Rollercoaster ganz egal in welche Richtung. Dabei braucht man nicht mal 1,50m high zu sein, um mitfahren zu können. Noch ne Runde ... Runde ... Runde ... und ab geht‘s ... geht‘s ... geht‘s.

http://4te-etage.com


____________________________________________
Infos zum Act: JOKO & NANNI (33 / OhHi)

Miss Evoice, Joko Et Nanni, Bruder & Schwester... . Veranstaltungen und Projekte wie die Supernice, Nannis Apartment, OhHi bis Liebelle, durch Clubs wie dem ehem. 33, dem Rocker und sogar der Schräglage. Aktuell "Komisch Elektronisch" monatlich im Keller Klub. Wir könnten noch lange so weiter machen! An ihr und ihrem Bruder kommt man hier in Stuttgart und Region nicht vorbei! Ihre Sets und Veranstaltungen haben dieses besondere etwas, dieser eine funkige Funke, der den ganzen Laden abfackelt.



https://www.facebook.com/dreiunddreissig33?fref=ts


____________________________________________
Infos zum Act: DREHER (FtwR / EC)

Dreher, ein Teil des ehemaligen Stuttgarter DJ Duos Phase&Dreher. Treibender pumpender Sound, mit jede Menge Groove, so klingen seine Produktionen und Sets.

https://www.facebook.com/pages/PhaseDreher-Stuttgart/177382178942957?fref=ts

https://www.facebook.com/pages/Electronic-Circus-Stuttgart/221795381204264?fref=ts


____________________________________________
Infos zum Act: ROGER RABBIT (FtwR/Milchbar)

Mit 17 Jahren begann Moritz Schlayer im kleinen Kämmerlein mit dem DJing. Als passionierter Liebhaber elektronischer Musik, verbrachte er den größten Teil seiner Freizeit als Partygänger und ganz vorne am DJ-Pult.
Als 2010 die Milchbar in Kirchheim unter Teck ihre Tore öffnete, war er von der ersten Minute an mit dabei und bei sämtlichen Elektro-Events stets an vorderster Front. Egal ob vor oder hinter der Bar, als festes Mitglied des
Milchbar Teams ist Moritz überall mit dabei, doch hauptsächlich findet man ihn hinter dem DJ-Pult. Mit lokalen Größen wie Common Sense People ,Cris Sonaxx, Pablo Suave,Jan Blumingdale und vielen anderen, rockte Moritz ein ums andere Mal die Tanzfläche der Milchbar, die mit schöner Regelmäßigkeit auseinander zu brechen drohte.
Inzwischen konnten Moritz gemeinsam mit seinen Kollegen eine ernst zu nehmende Elektro-Partyreihe im vorher noch jungfräulichen Kircheim etablieren.
Sein Sound wird von vielen unterschiedlichen Facetten der elektronischen Musik bestimmt. So erhält er eine kontinuierliche Grundspannung die an perfekt gesetzten Punkten aufgeht und ein wahres Feuerwerk der Emotionen auslöst.




Weiter Infos auf:

https://www.facebook.com/followthewhiterabbitz