16.09.2022, 23:00

Romy S. - Oliver Koletzki & Super Flu

Flyer für: Romy S. - Oliver Koletzki & Super Flu
Flyer komplett anzeigenFlyer verkleinern
16. SEPTEMBER 2022 (Freitag!!)
23 Uhr - ROMY S.

Oliver Koletzki (Stil vor Talent, Berlin)
Super Flu (Monaberry, Halle/Saale)
Roody (Herz & Seele, Stuttgart)

Dinge ruhig angehen lassen? Das war noch nie die Stärke der ROMY. Im Gegenteil: Wenn, dann richtig – und bitte mit Vollgas. Darum startet sie am 16.09. auch mit einem Line Up, das in anderen Clubs gern mal auf zwei Abende gestreckt würde: Aus Berlin rückt „Stil vor Talent“-Chef Oliver Koletzki an, aus Halle an der Saale kommen Super Flu, und für Stuttgart tritt Roody an. Das bedeutet: Exzellente elektronische Tanzmusik all night long!

Warum nur einen Main Act buchen, wenn man auch zwei haben kann? Bei der Romy ist das nämlich so: Über die vielen Jahre sind tiefe Freundschaften mit den profiliertesten Künstlerinnen und Künstler entstanden, die nach ihren Gigs in der Romy immer wieder gern vorbeikommen. Darum gibt’s in dieser Nacht mit Oliver Koletzki und Super Flu auch direkt die doppelte Main Act-Portion!

Oliver Koletzki betreibt seit 2006 sein Label „Stil vor Talent“, und hat hier gehörig Talentförderung betrieben. Beste Beispiele sind Acts wie Sascha Braemer, Niconé, HVOB und Kellerkind. Ein Jahr vorher landete er mit „Der Mückenschwarm“ einen internationalen Clubhit, den Sven Väth für sein Label „Cocoon“ lizensierte – weil geil. Mindestens so großartig sind seine Alben: Neben vielen Singles hat er bereits acht LPs veröffentlicht, z.B. das melodiöse „Großstadtmächen“ 2009. Zuletzt erschien „Made of Wood“, ein Fest aus Deep House und atmosphärischen Klängen. Er hat dementsprechend eine Fanbase, die sich auf der ganzen Welt tummelt. Daher ist der Gute auch international ein äußerst gefragter DJ.

Über das quirlige Duo Super Flu aus Halle an der Saale kann man vieles sagen – aber eines garantiert nicht: Dass Felix und Mathias musikalisch nur bereits beschrittene Wege begehen. Nein, die Beiden sind für ihren Ideenreichtum berühmt-berüchtigt. Knackige Bässe, schnarrende HiHats, Beats mit Herz und Wumms, und dazu Samples und Klänge aus den unterschiedlichsten Maschinen ergeben den ganz einmaligen, techy-melodiösen Super Flu-SuperSound! Und den bringen sie nicht nur bei ihren Gigs munter unter die Meute, sondern auch mit ihrem eigenen Label „Monaberry“, auf dem auch Acts wie Animal Trainer und andhim releasen.

Roody kann man getrost als echte Legende der Süddeutschen Techno- und Houseszene bezeichnen: Er legt seit 1992 auf, leitete viele Jahre lang den Delirium Recordstore in Stuttgart und versorgte die DJ-Prominenz mit frischem Sound. In den Neunzigern spielte er als Resident in den bedeutenden Clubs OZ in Stuttgart und Kiwi in Pforzheim. 1996 veröffentlicht er seine erste Produktion „Steps“, die gemeinsam mit Len Faki (!) entstanden ist. Mit seinem langjährigen Weggefährten Robin Hirte folgen Releases auf Labels wie „Gastspiel“ und „Budenzauber“. Tja – und wie man hören und sehen kann, ist Roody immer noch am Start, und das besser als je zuvor! Sein Sound ist sehr modern, treibend, und gleichzeitig zeitlos.