Climax Institutes

E-Punk b2b David Demian 7h-Set (Endstation Stuttgart)
-
„Yes we can party“ thront als Schriftzug über der Facebook-Seite des DJ-Kollektivs Endstation – und diese Ansage darf man bei E-Punk und David Demian getrost ernst nehmen! Das Stuttgarter Gespann sorgt seit Jahren nicht nur mit der eigenen Radiosendung im Freien Radio für Stuttgart für erstklassige elektronische Sounds, sondern bringt diese auch auf zahlreiche Events in der Region. Aber auch über den Kesselrand hinaus haben sich die Veranstalter mit ihrem Konzept u. a. in Lepizig und Berlin einen Namen gemacht. Ihrer Heimat sind die Jungs dabei aber noch immer treu verbunden und freuen sich daher umso mehr, den Climaxgeburtstag am dritten Donnerstag im Oktober in ihrer Homebase mit einem siebenstündigen Back-to-back-Set zu zelebrieren.

www.tinyurl.com/endstationstuttgart
Martin Eyerer (Kling Klong/Session Deluxe)
Raphael Dincsoy (Flash/SessionDeluxe)
Paperboy (Session Deluxe/Fullproof132Up)
-
Der Oktober ist nicht nur einer der stärksten Clubmonate, nein, er ist auch der traditionelle Geburtstagsmonat des Climax’. In diesem Jahr genauer gesagt wird das 21-jährige Bestehen zelebriert! Eine rauschende Feierei jagt die nächste. 13 der 21 Jahre bestreiten übrigens Martin Eyerers „Session Deluxe“ und das Climax ihren Weg schon zusammen. Auch hier ist es kaum zu glauben, wie die Jahre ins Land zogen. Host Martin Eyerer gibt sich aber immer noch am liebsten selbst die Ehre. Der Kling-Klong-Labelhead lebt stets nach dem Motto, „wer rastet, der rostet“. Somit treibt es ihn unaufhörlich durch die Clubs dieser Welt. Dabei lässt der umtriebige DJ und Produzent es sich aber nicht nehmen, seiner Stuttgarter Homebase weiterhin die Treue zu halten. Für Martin ist und bleibt das Climax sein Lieblingsclub im Kessel. Anfang des Jahres hat der Labelhead ein fettes Release mit Kollege Ackermann auf Pan-Pots Second State rausgehauen. Ganz frisch hingegen sind die neuen Kollaborationen mit Philip Bader auf Still Hot und mit seinem langjährigen Freund Patrick Chardronnet auf Kling Klong. Dazu dann noch eine Kollabo mit Markus Homm auf dem Mobilee Sublabel Leena. Abgerundet wird das feucht-fröhliche Familientreffen durch die „Session Deluxe“-Residents Raphael Dincsoy und Paperboy.

www.fb.com/martineyerer
www.fb.com/raphaeldincsoyofficial
www.fb.com/paperboyaudio
Eduardo De La Calle (Turbo / Analog Solutions / Biotop / Spain)
Patrick Zigon (Biotop / Traumraum / Konstanz)
Cruzo Lively (Studio Lively / Stuttgart)
-
Happy B-Day Climax Institutes! 21 Jahre Höhepunktforschung in Stuttgart - aus reiner Liebe zur elektronischen Musik! Underground statt Hype-Feierei mit einer unermüdlichen Konstanz. Auch der Special-Guest im Oktober-„Traumraum“ schreibt sich diese Attribute dick auf seine Flagge - und apropos Konstanz: da kommt Patrick Zigon her, der inzwischen 17 Jahre mit seiner monatlichen Residenz am Start ist. Das Geburtstagsgeschenk seiner „Traumraum“-Crew ist eine Biotop Labelnacht vom allerfeinsten.

"...one of techno's most intriguing and misunderstood figures."
Resident Advisor / https://www.residentadvisor.net/features/1854

Eduardo De La Calle ist der spanische Meister der Maschinen. Sein Studio ist genagelt voll mit wunderbaren Synths und Drummachines, an denen er leidenschaftlich die Knöpfe dreht. Er verkörpert deepen, analogen Techno-Sound wie kein Zweiter und hat einen monströsen Output. Es vergeht kein Monat ohne eine neue Platte vom fleißigen Spanier. Gefeierte Releases auf Turbo, Mule Musiq, Planet Rhythm, Be As One, Cadenza, Mental Groove und seinem eigenen Label Analog Solutions pflastern seinen Weg. Auch auf Patrick Zigons Biotop Label wurde erst kürzlich die „Hyde Numbers“ EP von Eduardo veröffentlicht - ein Ritterschlag für den Climax-Resident und sein aufstrebendes Label.

Eduardo ist ein wahrer Vinyl-Liebhaber, bei ihm kommt nichts anders auf die Teller. Auch Cruzo Lively hält das schwarze Gold in allen Ehren und sein „spiritueller Techno“ passt perfekt zu Eduardos Musik und in den „Traumraum“. Runde Jubiläums-Feierei mit Eduardo De La Calle, Cruzo Lively und Patrick Zigon!

www.biotop-label.net
www.traumraum.org
Ben Muetsch (Fassade Records/Indiana Tones)
Bjoern Scheurmann (Fassade Records/Paso Music)
-
Passend zum Jubiläumsmonat Oktober im Climax präsentiert die „Fullproof132Up“-Crew ein Geburtstags-Showcase des Stuttgarter Labels Fassade Records. M it nahezu hundert Veröffentlichungen in elf Jahren und Support von Szene-Größen wie Jeff Mills, Richie Hawtin oder Loco Dice ist das Label auf der Landkarte der elektronischen Musik angekommen, in seiner Ausrichtung definiert und in seinen musikalischen Kreisen fest verankert. Anlässlich des 11-jährigen Jubiläums des Imprints präsentieren an diesem Abend die Künstler Ben Muetsch und Bjoern Scheurmann ihre Intension von moderner Clubmusik ohne den Kontext der Funktionalität zu verlieren. Mit weiteren Veröffentlichungen auf dem Schweizer Label Indiana Tones oder Ametist Records und Gigs auf dem Sonar Festival oder Ibiza hat Ben Muetsch sein exzellentes Gespür für die Crowd bewiesen und stets den richtigen Nerv getroffen und auch „Fullproof“-Resident Björn Scheurmann kennt sich nicht nur in Sachen elektronische Musik, sondern vor allem auch im Climax selbst bestens aus.

www.fb.com/fassade.records
www.fb.com/benmuetschofficial www.fb.com/bjoern.scheurmann.official
Domenico Mazza (Swabia Electronica)
Ocean Seven (4te etage records)
Housecrack Sandro
Michael „Clash“ Gottschalk (Climax Institutes)
-
Der Jubiläumsmonat Oktober nähert sich dem großen Finale und das letzte Wochenende verdient einen gebührenden Ausklang – Zeit für die „Groove Sensation“-Allstars! Die Residents der beliebten Veranstaltungsreihe stehen pünktlich zum 21. Jubiläum allesamt auf der Matte, um in gewohnter Manier feinste elektronische Sounds zu präsentieren. Neben „Swabia Electronica“-Veranstalter und DJ Domenico Mazza zählen dazu auch Kollege Ocean Seven von 4te Etage Records sowie die Stuttgarter Nachtleben-Koryphäe Housecrack Sandro und natürlich Climax-Macher Michael „Clash“ Gottschalk selbst. Neben der Leidenschaft für hochwertigen Sound verbindet die vier dabei vor allem eines: Die gemeinsame Liebe zum exquisiten Club in der Calwer Straße 25 und den damit verbunden schweißtreibenden, aber immer wieder ebenso erinnerungswürdigen Nächten! Und auf genau so eine darf man sich auch an diesem Abend wieder freuen, wenn die Protagonisten zum großen Geburtstags-Showdown zusammenkommen ...

www.fb.com/djdomenicomazza
www.fb.com/djoceanseven www. www.fb.com/michael.clash.gottschalk www.
www.mixcloud.com/michael-clash-gottschalk
Echonomist (Upon.You)
Matija (Friedas Büxe)
Matt Grey (Schwiiz’r Nacht)
-
Die „Schwiiz’r Nacht“ kehrt wieder ins Climax ein! Dieses Mal wird es jedoch sehr speziell: zusätzlich zum Jubiläumsmonat des Clubs selbst (happy birthday aus der Schweiz!) präsentieren die Schweizer Knaben ein griechisches Guezli: Echonomist aus Thessaloniki wird eingeflogen. Der 38-jährige Grieche gilt als der Durchstarter in der elektronischen Musikszene und hat gerade sein drittes Studioalbum "Nebula" auf Upon.You veröffentlicht. Seine Produktionen werden von Künstlern wie Dixon, Carl Craig, Âme maßgeblich unterstützt und immer wieder in ihren Sets eingebaut. Der Boxenstopp im Climax ist die letzte Station seiner Album-Tour quer über den Globus und es freut die Gastgeber sehr, dass er am 30.Oktober mit ihnen dort einen Schweizer Sirtaki tanzen wird.
Unterstützt wird der Herr von den zwei Knaben aus Züri: Matija von Friedas Büxe und Mr „Schwiiz’r Nacht“ himself, Matt Grey.

www.fb.com/EchonomistMusic
www.fb.com/djmatija
www.fb.com/mattgreydj
Tiefschwarz (Souvenir)
Chris Hirose (Souvenir)
-
Ein Brüderpaar müsste man sein. Vier Ohren hören doppelt so intensiv wie zwei. Man gräbt sich doppelt so tief in die Musik hinein. Pünktlich zum 21-jährigen Climax-Jubiläum kommen die Brüder Ali und Basti Schwarz zurück in den Keller der Calwer Straße 25 und statten ihrem ehemaligen Zuhause erneut einen freudigen Besuch ab. Bis 1997 betrieben die beiden nämlich genau an dieser Stelle ihren legendären Club „Red Dog“. Während fortan das Climax das musikalische Erbe der Location antrat, wurden die beiden Stuttgarter zu international gefeierten Stars der Underground Szene. Und wie der Zufall es so will, feiern die Jungs in diesem Jahr somit ihr eigenes 20-jähriges Tiefschwarz-Jubiläum. Klingt nach einer gebührenden Geburtstagsparty, die dank darauffolgenden Feiertag gefühlt kein Ende nehmen wird!

www.fb.com/tiefschwarzofficial
www.fb.com/chrishirose
Minimalte & Karaat (as usual / LCMTN)
Milan Haack
-
Der November startet im Climax noch vor dem ersten offiziellen Wochenende mit einer neuen Ausgabe von „Fullproof132Up“. Zu Gast ist dieses Mal neben dem bereits donnerstagserprobten Milan Haack auch das Duo Minimalte & Karaat. Die beiden DJs, die 2008 das gemeinsam mit ihren Kollegen Mike Menudo und Zeitgenosse betriebene Kollektiv „Locomotion“ gründeten, haben sich ganz der Liebe zur elektronischen Musik verschrieben. Egal ob melodischer Deep House, abgestrippter Minimal oder energiegeladener Tech House, mit ihrem innovativen Sound beweisen die zwei stets das richtige Gespür für die Tanzfläche und konnten nicht nur im Climax bereits überzeugen, sondern sind auch in Clubs wie dem Privileg Ibiza , Tresor Berlin oder als Residents in der Romy S. anzutreffen.

www.fb.com/minimalte.karaat
www.fb.com/milan.haack
Kupferberg
Mark M (Salon Rosi / Humpty Rec.)
Oli Brünemann (Electronic Biscuits)
-
Auch im November gibt’s am ersten Freitag im Monat elektronische Leckerbissen im Viervierteltakt aus der Electronic-Biscuits-Backstube. W ie gewohnt präsentieren Mark M und Oli Brünemann ihr umfangreiches Repertoire von Chicago bis Detroit, von Deep House bis Peak Time Techno und wieder zurück, gepaart mit einer großen Portion Seele und dem richtigen Gespür für die Tanzfläche! Außerdem freuen sich die Gastgeber an diesem Abend auf das DJ-Team Kupferberg, das sein Debüt in den heiligen Hallen des Climax Institutes geben wird. Das junge Stuttgarter Kollektiv steht seit 2016 zusammen hinter verschiedenen Turntables der Republik und schießt Liebe aus den Klangkanonen. Mit ihrem mitreißenden Sound konnten sich die beiden schon eine große und stetig wachsende Fanbase im Stuttgarter Nachtleben erspielen und nicht nur die Electronic-Biscuits-Macher überzeugen. Also: Tanzschuhe einpacken und ab in die Calwer Straße!
www.kupferberg.co
www.fb.com/StudioKupferberg
www.fb.com/electronicbiscuits
www.
Jesse Rose (Play It Down/London)
Michael „Clash“ Gottschalk (Climax Institutes)
-
Vor einem Jahr hatte Jesse Rose angekündigt, sich 2017 als DJ und Produzent zurückzuziehen – vorher bietet sich jedoch die einmalige Gelegenheit, den Londoner bei einem seiner letzten Auftritte im Rahmen der „Primus“ im Climax zu erleben! Mit dem im Februar erschienenen Album „Alright Mate“ und einer finalen Tour will sich die House-Legende nach mehr als zwanzig Jahren hinter den Turntables gebührend verabschieden. Nach seinen Anfängen als DJ und Partyveranstalter in den Neunzigern gründete Jesse Rose 2001 zusammen mit Chris Belsey Front Room Recordings, dem später seine beiden weiteren Labels Made To Play und Play It Down mit dem Sublabel A-Sided sowie die Clubreihe „Made for the Night“ folgten. Seine ersten Releases als Produzent wurden auf Derrick Carters namhaften Classic Imprint veröffentlicht, es folgten Auftritte als Radiohost bei KissFM in London sowie zahlreiche Gigs auf dem ganzen Globus – von Nächten im legendären Londoner Fabric bis hin zu einer Residency in der Berliner Panoramabar. Mit insgesamt mehr als 200 Releases, zahlreichen Club- und Festival-Auftritten, Top-Positionen in den Rankings nahezu aller relevanten Magazine, einem gefeierten BBC Radio1 Essential Mix und vier erfolgreichen Labels kann man Jesse Rose getrost als eine der einflussreichsten Figuren der Szene bezeichnen, von dem man sicherlich auch nach seinem Rückzug in Sachen Labelarbeit und Nachwuchsförderung noch einiges hören wird. Vorher heißt es aber erst einmal, die Chance auf seinen letzten Tanz im Climax mitzunehmen! Unterstützt wird Jesse Rose bei seinem Auftritt von Climax-Macher und Gastgeber Michael „Clash“ Gottschalk.

www.fb.com/jesseroseofficialpage www.fb.com/michael.clash.gottschalk www.
www.mixcloud.com/michael-clash-gottschalk
Arg In
Björn Scheurmann (Fassade Records/Affin)
-
Cold November rain? Wie wär’s stattdessen mit hot Climax nights! Auch am zweiten Donnerstag im Monat wird in der Calwer Straße 25 voll aufgedreht und mit Arg In und Björn Scheurmann stehen dabei gleich zwei DJs und Produzenten aus dem Stuttgart Nachtleben an den Turntables. Während sich erster vor allem den Genres Techhouse, Minimal und Deep House verschrieben hat, wagt Björn Scheurmann mit seinem Label Fassade Records auch mal Ausflüge in die eher experimentellen Bereichen der Electronica. Beiden Herren gemein bleibt allerdings, dass sie sich nicht nur musikalisch bestens auskennen, sondern vor allem auch ihrer Intuition folgen und so stets die Stimmung auf der Tanzfläche im Blick haben. Klingt nach einem hervorragenden Programm für den Donnerstagabend!

www. soundcloud.com/ arg-in
www.
Markus Mehta (Kling Klong/Brise Records)
Helmut Dubnitzky (Brise Records/8 Bit)
Erasmus & Krieger (Brise Records)
-
Aus München zieht es Markus Mehta ins spätherbstliche Stuttgart, um zusammen mit seinem Kollegen Helmut Dubnitzky das Climax mit Wohlfühlsound zu beglücken. M arkus Mehta, der u. a. vier Jahre lang als Resident des Clubs Rote Sonne aktiv war, veröffentlichte schon zwei EPs zusammen mit Alec Chizhik auf Brise Records. Als Produzent folgt er dem Motto „Qualität statt Quantität“ und konnte sich für seine Veröffentlichungen auf Labels wie Kling Klong, Subjekt und Monique u. a. den Support von Größen wie Richie Hawtin und Carl Cox sichern. Sein Sound bewegt sich zwischen Techno und House und zeichnet ihn nicht nur deswegen als äußerst virtuosen Zeitgenossen moderner elektronischer Musik aus. Mit am Start sind wie immer Labelhead Helmut Dubnitzky selbst sowie die beiden Residents Erasmus & Krieger, die diesen fantastischen Abend einläuten werden. Der Countdown startet um 23 Uhr!

www.brise-records.com
Jonathan Kaspar (Pets Recordings/Objektivity)
Pauls Artists (Climax Institutes)
-
Nach dem fulminanten 21. Climax Institutes Jubiläum im vergangenen Monat folgt nun das nächste Highlight. Denn ob man es nun glauben möchte oder nicht, die beiden „Paul’s Artists“-Member Jochen und Axel werden an diesem Abend 18 Jahre alt! Zumindest mit ihrer nun seit dieser gesamten Zeit bestehenden Eventreihe. Das sind 18 Jahre, je zwölf Monate, mit neun Stunden Party bei durchschnittlich 122 BPM. In Summe ergibt das fast 14.230.080 einzelnen Beats und insgesamt 216 Veranstaltungen. Als Premiere dürfen die Pauls den Gastauftritt von Jonathan Kaspar an diesem Abend präsentieren: Neben den Labels Pets und Objektivity bilden Releases auf Kompakt Records den Rahmen und Hintergrund des aktuellen Kölner Aushängeschildes. Der gebürtiger Rheinländer ist seit 2008 Resident im berühmten Kölner Triple A Club und ebenso im legendären Gewölbe, dazu reist er mittlerweile musikalisch um die ganze Welt. Mit seinem treibend-hypnotischen House, welcher sich über die verschiedenen Bereiche der elektronischen Musik erstreckt, passt er enorm gut zur aktuellen Setliste der beiden Jubilare. Jochen und Axel werden hier, neben der einen oder anderen wohlverdienten Kaltschale, sicher den passenden musikalischen Rahmen zusammenstellen. Auf 18 Jahre Pauls Artists!
-
www.fb.com/kasparjonathan www.
www.fb.com/paulsartists
www.
Seitter2 (Panopticum)
E-Punk & David Demian (Endstation Stuttgart)
-
Nach dem fulminanten Climax-Geburtstagsmonat im Oktober, der wie bekannt mit seinem hoch qualitativen Bookings glänzte, feiert man in der Calwer Straße an diesem Donnerstag im November den Beginn des „5 Jahre Panopticum“-Jubiläumswochenendes. M it einigen Specials im Gepäck versüßt die Panopticum-Crew an der Seite des DJ-Duos Endstation den Start ins Wochenende und läutet mit ihrem Sound zwischen House und Techno mehrere Jubiläumsfeiern ein! Man darf gespannt sein und sich umsehen, was einen da so alles erwartet. Denn wie gewohnt lässt sich das seit 2012 agierende Kollektiv nicht lumpen, steht es doch mit seinem an die Kuriositätenkabinette des Mittelalters angelehnten Namen für fein ausgewählte elektronische Musik und ausschweifende Partys! Somit also passgenau fürs geliebte Climax Institutes, das seit 21 Jahren genau diesen Aspekten treu bleibt.

www.fb.com/Panopticum.event www.tinyurl.com/endstationstuttgart
DJ Dest (Alemagou/Mykonos/Greece)
Femcat & Simon Jonas (Romantica)
Chamelio3000 & Maico (HFE)
-
Mitte November ist im Climax ganz schön was los: Ein internationaler Gast-Act und gleich vier Local Heroes beehren den Keller der Calwer Straße 25 bei der „Techno Romantique“-Ausgabe der „Danse Avec Moi“! Neben den beiden Gastgebern Chamelio3000 und Maico von der Haus-Für-Elektrobedarf-Crew sind mit Femcat und Simon Jonas – wie der Eventname schon erraten lässt – zwei Besucher aus der Romantica mit von der Partie. Mit dem Climax sind die beiden jedoch nichtsdestotrotz bestens vertraut und freuen sich daher umso mehr auf das freundschaftliche Gastspiel. Der fünfte im Bunde ist DJ Dest: Aus dem griechischen Thessaloniki stammend, kann man den Klängen des griechischen House-Liebhabers u. a. regelmäßig an der Strandbar Alemagou auf Mykonos lauschen. Auf Sand zwischen den Zehen muss im Climax zwar verzichtet werden, mit feinstem Deep House ohne genretechnische Scheuklappen kommt aber hoffentlich auch so Urlaubsstimmung auf.

www.
www. www.
Swayzak (K7 / Minus / Tresor / Pokerflat / 240 volts / UK)
Patrick Zigon (Biotop / Traumraum / Konstanz)
LDS (LOVEiT / Stuttgart)
-
Zeit für Legenden im Climax! Die Traumraum-Crew präsentiert in Kooperation mit dem Biotop Label einen Act der Superlative: Swayzak, einen Wegbereiter des dubbigen, melodischen Techno-Sounds.

Die beiden Briten David Brown und James Taylor gründeten das Projekt Swayzak in den frühen Neunzigern. Bei einem Blick auf die Diskographie wird schnell klar, dass man es hier mit elektronischen Schwergewichten zu tun hat: Alben und EPs auf K7, Minus, Tresor, Pokerflat, dem eigenen Label 240 volts uvm. pflastern ihren ruhmreichen Weg. Unvergessen ihr Debütalbum „Snowboarding in Argentinia“ aus dem Jahr 1998 – ein Meilenstein der elektronischen Musikgeschichte. Seit 2011 ist David Brown alleine als Swayzak unterwegs und hat außerdem diverse Sideprojects wie S_W_Z_K und Spring (mit Richard Davis) ins Leben gerufen, die den gleichen Kultstatus genießen. 2017 sorgte seine Kollaboration mit Maceo Plex auf dessen Label Ellum Audio für große Aufmerksamkeit und einen neuen Swayzak-Hype. Egal ob zu zweit oder von Brown alleine produziert – Swayzak-Werke sind einzigartig und zeitlos.

Unterstützung bei seinem seltenen Gastspiel in Deutschland bekommt der Schotte von LOVEiT-Macher und Climax-Resident LDS. Swayzak und LDS sind übrigens auch mit ihren Bomben-Remixes auf Patrick Zigons „Due To Fog“ Remix-Album vertreten, das im Dezember auf Biotop veröffentlicht wird. Genau hier schließt sich der Kreis – und das wird standesgemäß im Climax zelebriert, genau wie Patrick Zigons Geburtstag.

www.biotop-label.net
www.traumraum.org
Loli
Björn Scheurmann (Fassade Records/Affin)
-
Normalerweise in der Romy S. als Resident beheimatet und dort durch seine Partyreihe „Insane“ bekannt, gibt Loli an diesem Abend im Rahmen der „Fullproof132Up“ sein Debüt im Climax. Der Stuttgarter glänzt durch eine musikalische Trackauswahl von Tech House bis Techno, gespickt mit reduzierten Sounds und konnte mit seinen Skills auch schon die Gäste in weiteren Locations wie dem Kowalski überzeugen. Für die fachgerechte Einführung und die Bekanntmachung mit dem Climax-Publikum sorgt derweil Resident Björn Scheurmann, der seinerseits ebenfalls seinen Beitrag zum passenden Soundtrack für einen technoid-tanzbaren Donnerstagabend leistet.

www.fb.com/lolimusic
www.
www.
Martin Eyerer (Kling Klong/Session Deluxe)
Raphael Dincsoy (Flash/Session Deluxe)
Nicola Septem (Traumwelt/Session Deluxe)
-
Die Zeit rennt und das Jahr ist schon wieder fast vorbei. Im Supermarkt reiht sich seit Wochen schon wieder Spekulatius an Marzipan und Lebkuchen und der Glühwein fließt in Strömen. Während es draußen zunehmend kalt und ungemütlich ist, treibt es die Stuttgarter am Abend in die warmen Clubs. Nicht nur warm, sondern wirklich heiß her geht es im Climax, wenn Martin Eyerer zum Monatsende wieder zu seiner „Session Deluxe“-Nacht lädt. D er Kling-Klong-Labelhead scheint sich dem Motto „wer rastet, der rostet“ verschrieben zu haben, denn es treibt ihn unaufhörlich durch die Clubs dieser Welt. Seit mehr als 25 Jahren ist der DJ und Produzent mit seiner Musik auf der ganzen Welt zuhause, vergisst dabei aber nicht, seiner alten Heimat die Treue zu halten. Schließlich bleibt das Climax für ihn sein Lieblingsclub im Kessel, dem er daher auch regelmäßig einen Besuch abstattet. Frische Tracks hat der umtriebige Wahlberliner dabei jede Menge im Gepäck: Anfang des Jahres veröffentlichte er gemeinsam mit Kollege Ackermann auf Pan-Pots Label Second State, außerdem folgten im Laufe des Jahres Kollaborationen mit Philip Bader auf Still Hot und mit seinem langjährigen Freund Patrick Chardronnet auf Kling Klong sowie die Zusammenarbeit mit Markus Homm auf dem Mobilee Sublabel Leena. Ebenfalls mit dabei sind an diesem Abend die beiden „Session Deluxe“-Residents Raphael Dincsoy und Nicola Septem.

www.fb.com/martineyerer
www.fb.com/raphaeldincsoyofficial
www.fb.com/paperboyaudio
Housecrack Sandro
Michael „Clash“ Gottschalk (Climax Institutes)
-
Der Monat neigt sich dem Ende zu und im Climax wird mit der „Groove Sensation“ traditionell noch einmal ordentlich aufgedreht! Der Name ist Programm, wenn mit Groove und Gefühl in den Samstagabend gestartet wird und bis in den nächsten Morgen hinein getanzt werden darf. Die Eventreihe, bei der neben Hausherr Michael „Clash“ Gottschalk wechselnde Stuttgarter DJs an den Decks stehen, erfreut sich im Kessel größter Beliebtheit und vereint lokalen Charme mit höchstem musikalischen Qualitätsanspruch. Diesem mehr als gerecht wird im November Housecrack Sandro: Aufgrund seiner langjährigen Erfahrung hinter den Turntables besitzt der DJ zweifellos das richtige Gespür für die Tanzfläche und hat sich zudem schon so manche Nacht zusammen mit Climax-Macher Michael „Clash“ Gottschalk um die Ohren geschlagen. Hört sich nach einem famosen Monatsausklang für alle Liebhaber housiger Sounds an! Achtung: Aufgrund einer neuen Eventreihe ändern sich die gewohnten Zeiten – geöffnet ist am letzten Samstag mit Monat bereits um 21 Uhr zur „Mottnic“, bevor die Party im Laufe der Nacht nahtlos in die „Groove Sensation“ übergeht.

www. www.fb.com/michael.clash.gottschalk www.
www.mixcloud.com/michael-clash-gottschalk
Die MOTTNIC hat es in sich!

Für den passenden Sound sorgt:

Nesic (Shi-Yantra)

Euch erwarten zusätlich:

Kinky Outfits
Welcome Drinks
Special Deko
Mottnic-Candy-Girls
Fetisch-Spiel-Möbel


Natürlich gibt es auch die Möglichkeit sich vor Ort umzuziehen und eine bewachte Garderobe.

Frühes kommen lohnt sich.
Jeder Gast, der zwischen 21-23 Uhr kommt, wird eine unserer beliebten MOTTNIC Membercards erhalten.
Diese Karten haben es in sich.
Je nach MOTTNIC Veranstaltung und Location erhaltet Ihr als Besitzer dieser Karte
Vorteile oder Vergünstigungen auf den Eintrittspreis.
Welche, könnt Ihr dann immer in der jeweiligen Veranstaltung nachlesen.

WICHTIG: Diese Karte ist kein Freifahrtschein für alle Veranstaltungen!
Auch als Inhaber dieser Karte müsst Ihr Euch an die Ausschreibung der jeweiligen Party halten.

-

Zuwachs im Climax-Kalender: Mit der „Mottnic“ gesellt sich ab November eine monatlich stattfindende Partyreihe dazu. Und die hat es in sich – der Spaß am frivolen Feiern steht hier im Vordergrund! Jeweils am letzten Samstag im Monat öffnen sich ab 21 Uhr die Tore zur open-minded Feieralternative mit dem gewissen Etwas, die im Laufe der Nacht nahtlos in die bereits bekannte „Groove Sensation“ übergeht. Mal verspielt und sexy, auch polarisierend und provokant oder frivol und kinky, aber vor allem immer offen, respektvoll und tolerant – so lässt sich die Stimmung bei der „Mottnic“ am besten beschreiben. Und das schlägt sich auch im Dresscode nieder: Ob Normalo oder Fetisch, ganz unauffällig gekleidet oder in ausgefallenen Partyoutfits kombiniert mit Lack, Leder, Latex und einem Hauch SM, hier ist jeder willkommen, der Lust auf einen kleinen Perspektivwechsel in zwangloser Atmosphäre hat. Alles kann, nichts muss – jeder ist gut so wie er ist, darf das verkörpern und tragen was er möchte und ist frei von vorgegeben Strukturen. Nach dem ersten Auftritt in der Calwer Straße 25 im Rahmen der „UNITED“ Anfang Oktober steht nun die offizielle Premiere des Neuzugangs an, bei der Nesic für den passenden Sound sorgt. Der Stuttgarter, der u. a. für seine Eventreihe „Shi-Yantra“ bekannt ist, gilt als aufstrebender Newcomer in der lokalen elektronischen Musikszene und ist bereits seit anderthalb Jahren fester Bestandteil der Climax-Familie. Bei seinem Heimspiel setzt er auf innovativen Sound mit langen Breaks und saftigen Bässen, um die Crowd zum Tanzen zu animieren und dafür zu sorgen, dass seine Zuhörer das Leben feiern und genießen können. Außerdem dürfen sich die Gäste auf Welcome Drinks und Special Deko, die Mottnic-Candy-Girls und Fetisch-Spiel-Möbel freuen. Herzlich willkommen, „Mottnic“!

www. tinyurl.com/mottnic-stuttgart
www.tinyurl.com/mottnic-joyclub
www.fb.com/ossexnesic
Rob Foelz
Björn Scheurmann (Fassade Records/Affin)
-
In der Vergangenheit konnte Rob Foelz bereits durch hervorragende Skills und Playlists bei seinen Gastspielen am Donnerstag im Climax glänzen. Aus diesem Grund war es an der Zeit, das Gründungsmitglied der Eventreihe „We love Techno“, die im Frühjahr ihr viertes Jubiläum feierte, erneut einzuladen. In seinen Sets sind neben modernen Tracks immer eingängige Klassiker zu finden, die das Konzept seiner Mixe intelligent und sehr funktional erscheinen lassen. Beste Voraussetzungen also, um am letzten Donnerstag im November neben „Fullproof132Up“-Resident und Fassade-Labelhead Björn Scheurmann für einen gebührenden Abschluss zu sorgen!

www.
www.

Vergangene Events: