Climax Institutes

Michael „Clash“ Gottschalk (Climax Institutes)
Milan Haack (Me`n`Mine/Stuttgart)
Björn Scheurmann (Fassade Records/Affin)
-
Zu den Zutaten, die seit mehr als zwei Jahrzehnten das Erfolgsrezept des Climax ausmachen, zählt neben der erstklassigen Musikauswahl und technischen Ausstattung sicherlich auch die Authentizität des Institutes in der Calwer Straße 25. Und so lässt es sich Clubmacher Michael „Clash“ Gottschalk nicht nehmen, für seine Gäste nicht nur das ganze Jahr über für ein erstklassiges Programm zu sorgen, sondern auch selbst regelmäßig hinter den Turntables im vertrauten Kellergeschoss zu stehen. Am zweiten Donnerstag im Dezember kann man den DJ und Clubbetreiber wieder einmal live in action erleben, wenn er der Crowd neben den Fullproof-Residents Milan Haack und Björn Scheurmann ein schmackhaftes House-Menü mit feinsten Sound-Leckerbissen serviert. Bon appétit!

www.
www. www.fb.com/michael.clash.gottschalk
www.
www.mixcloud.com/michael-clash-gottschalk
Alex von Kaiser Souzai (Ballroom Records/Trapez/BluFin)
Domenico Mazza & David Rentz (Swabia Electronica)
-
Moment mal, kennt man den Namen nicht irgendwo her? Bei Kaiser Souzai handelt es sich allerdings nicht wie zunächst vermutet um eine der wohl brillantesten Antagonistenrollen der Filmgeschichte, sondern um ein DJ-Duo aus Berlin, das man jedoch ebenfalls als berüchtigt bezeichnen kann. Markus Kaiser und Alex Souzai sind zwar keine Gangster oder Mafiosi wie im Klassiker „Die üblichen Verdächtigen“, in der deutschen Techno-Szene haben sie jedoch inzwischen ihren festen Platz eingenommen. Zwischen dunklem Tech, Synth geladener Elektronik und Artrock Gigantismus schaffen sie abseits des Mainstreams ein mächtiges Soundgebilde, das sie selbst als Progressive Techno bezeichnen. Auch als Gastgeber haben sich die beiden bewiesen: mit ihren „Kaiser Souzai’s Ballroom“-Events und Labelnächten heißen sie regelmäßig Freunde wie Booka Shade, Super Flu oder Nils Hoffmann willkommen. An diesem Abend schlüpft das Hauptstadt-Doppel allerdings selbst in die Rolle des Gast-Acts und beehrt die Dezember-Ausgabe der „Swabia Electronica“ der Stuttgarter DJs Domenico Mazza und David Rentz, die ihrerseits natürlich ebenfalls hinter den Turntables anzutreffen sind.

www.fb.com/WhoIsKaiserSouzai
www. www.fb.com/swabiaelectronica
www.fb.com/djdomenicomazza www.
Patrick Zigon (Biotop/Traumraum/Konstanz)
Michael „Clash“ Gottschalk (Climax Institutes)
Clochard (La Nuit Du Clochard/Stuttgart)
-
Vor ziemlich genau 17 Jahren startete Patrick Zigon seine Residenz im Climax und somit seine Karriere im elektronischen Musikbusiness. Zuerst mit den Event-Labels „Pumpin’ Up“ und „Progress“ und seit dem Jahr 2005 mit seinem „Traumraum“, der inzwischen zu einem innovativen Kollektiv herangewachsen ist, das mit regelmäßigen Träumereien in Berlin, Barcelona, Stuttgart und München für feinstes Feier-Entertainment sorgt.

Seit diesem Jahr fungiert der „Traumraum“ auch als Musik-Label mit freshen Releases von Techno-Größen wie Bryan Zentz, False Image a.k.a Tom Clark & Noah Pred, Ziggy Kinder, Danilo Schneider uvm. Neben Traumraum betreibt Herr Zigon außerdem das Label „Biotop“, auf dem er dieses Jahr sein zweites Studio-Album „Due To Fog“ veröffentlicht hat. Das Fundament dieses Erfolgs ist die monatliche Residenz im Club in der Calwer Straße 25.

Patrick Zigon bedankt sich für traumhafte 17 Jahre Climax Institutes mit einem familiären „Traumraum“, zu dem er seine beiden wichtigsten Begleiter und Unterstützer der letzten Jahre eingeladen hat: die Climax-Chefetage aka Michael „Clash“ Gottschalk und Betriebsleiter und „Traumraum“-Kollege Clochard. Ein Geburtstagsständchen, das man definitiv nicht verpassen sollte !

www.biotop-label.net
www.traumraum.org
www.fb.com/michael.clash.gottschalk www.
www.mixcloud.com/michael-clash-gottschalk
Roman Schwarz (cuebase.Fm/hgm.World)
E-Punk & David Demian (Endstation Stuttgart)
-
Die beiden Endstation-Jungs E-Punk und David Demian haben sich für ihren Dezember-Termin bei „Fullproof132up“ Verstärkung gesichert: mit Roman Schwarz findet sich am dritten Donnerstag im Monat noch ein weiterer DJ in der Climax-Booth ein. I m Schwabenland aufgewachsen, verschlug es den bürgerlich auf den Namen Kai hörenden DJ vor einiger Zeit nach Stralsund. Mittlerweile ist er allerdings wieder in seine alte Heimat zurückgekehrt, um hier seinen von früheren Spielstätten wie dem Red Dog oder dem Oz geprägten Sound zwischen Deep und Tech House zum Besten zu geben. Und was gäbe es dafür für einen besseren Ort, als das Climax!

www.fb.com/djromanschwarz
www.
www.tinyurl.com/endstationstuttgart
Martin Eyerer (Kling Klong/Session Deluxe)
Raphael Dincsoy (Flash/Session Deluxe)
PAPERBOY (Session Deluxe)
Banuela (Citizen/Istanbul)
-
Ho, ho, ho ... das war es schon wieder fast für dieses Jahr. Weihnachten steht vor der Tür und somit auch die letzte „Session Deluxe“ des Jahres 2017. Somit wurde auch das 13.(!) Jahr erfolgreich absolviert. Zeit, noch einmal richtig die „Glocken“ läuten zu lassen und noch einmal ordentlich Gas zu geben. Martin Eyerer sowie seine Residents Raphael Dincsoy und Paperboy laden zur vorweihnachtlichen Sause am – in diesem Jahr extra langen – X-Mas-Wochenende. Der Kling-Klong-Labelhead lebt stets nach dem Motto, „wer rastet, der rostet“. Somit treibt es ihn unaufhörlich durch die Clubs dieser Welt. Dabei lässt der umtriebige DJ und Produzent es sich aber nicht nehmen, seiner Stuttgarter Homebase weiterhin die Treue zu halten. Für Martin ist und bleibt das Climax eben sein Lieblingsclub im Kessel. Anfang des Jahres hat Martin ein fettes Release mit Kollege Ackermann auf Pan-Pots Label Second State rausgehauen. Ganz frisch hingegen sind die neuen Kollaborationen mit Philip Bader auf Still Hot und mit Martins langjährigem Freund Patrick Chardronnet auf Kling Klong sowie eine Kollabo mit Markus Homm auf dem Mobilee Sublabel Leena. Auf einen feierlichen Start ins Weihnachts-Wochenende!

Das Warm up wird Newbie Banuela aus Istanbul übernehmen! Die Ex-Stuttgarterin wird ein kleines Gastspiel im Climax halten . . . Wir sind sehr gespannt! ;)

www.fb.com/martineyerer
www.fb.com/raphaeldincsoyofficial
www.fb.com/paperboyaudio
www.fb.com/banuelamusic
Bas White (Amsterdam/Ibiza)
Shahrokh Dini (Compost Blacklabel/Moodmusic)
-
Die Leidenschaft für Musik erbte Bas White direkt von seinem Vater. Die gemeinsamen Besuche im Plattenladen beschreibt er noch heute als eine seiner liebsten Kindheitserinnerungen und gegen Ende der Neunziger entdeckte er seine Liebe zu Soul, Jazz, Funk und dem dazugehörigen Groove schließlich im House wieder. S eit mehr als 15 Jahren ist der aus den Niederlanden stammende Künstler daher im Nachtleben Amsterdams aktiv und neben seinem Job als DJ auch als Berater und Kurator in diesem Bereich tätig. Der rote Faden dabei: die Musik als magische Möglichkeit, die Stimmung zu beeinflussen – bei Strandpartys, in Hotels, Bars oder eben Clubs. Wie genau sich dieses Konzept ins Climax einfügt, kann man im Rahmen der „Compost Black Label Session“ erleben, wenn Gastgeber Shahrokh Dini den House-Liebhaber in den Keller der Calwer Straße 25 lädt. Außerdem fungiert das Event gleichzeitig als Releaseparty für die neue „Jupiter“-EP des Karlsruher DJs und Produzenten, die im Februar erscheinen wird.

www.baswhite.com
www.fb.com/baswhitemusic
www.
www.compost-records.com
Philipp Werner (Bass Am Sonntag)
Alexander Maier (Moodmusic Records)
Clochard (La Nuit Du Clochard/Stuttgart)
-
Holy Sounds for sacred Dancers! Bei wem die Bescherung an diesem Heiligabend etwas mager ausfiel, für den gibt es im Climax ein besonders fetten Braten bzw. wahlweise Falafel: Pünktlich zu den besinnlichen Tagen kehrt das Stuttgarter Urgestein der elektronischen Musik Alexander Maier mit seinem eigenen Abend zurück. Das Konzept von „Sincere“ steht hierbei für emotionalen und ehrlichen Sound – keine Genregrenzen, aber auch kein Ü30-Mash-up-Sound. Damit diese Kriterien auch bei dieser Holy Night garantiert sind, setzt Alex gemäß dem Motto „Feier die Nacht mit Freunden“ auf seinen Lieblings-Grantler Philipp Werner, mit dem er seit diesem Jahr auch gerne mal als WernerMaier auflegt. Damit es so richtig rund, familiär und besinnlich wird, darf die gute Seele des Climax’ aka Flo aka Clochard ebenfalls nicht fehlen. Alex, Philipp, Flo und das Climax-Team wish you a merry christmas!

www.fb.com/philthy0711
www.fb.com/alexandermaierpublic
www.fb.com/lanuitduclochard
Nekes (Oslo/Lark/Ama)
Ray Okpara (Mobilee/Olso/Ama)
-
Ray Okpara lädt zum Tanz: Inspiriert durch Bukowskis Gedicht entstand die Partyreihe „It’s Ours“, im Rahmen derer der aus Mannheim stammende DJ und Produzent befreundete Acts an die Turntables holt. Zum ersten Weihnachtsfeiertag hat sich Besuch aus Rays Heimat angekündigt: Nekes wohnt zwar mittlerweile in Berlin, seinen alten Freund hat er aber nicht vergessen – schließlich betreiben die beiden dort den Sommer über auch eine gemeinsame Partyreihe im Club der Visionäre und liegen musikalisch genau auf einer Wellenlänge! Kein Wunder, rocken die beiden doch seit knapp 15 Jahren gemeinsam die Dancefloors und kommen auch abseits des Nachtlebens bestens miteinander aus. Zwischendurch sammelte Nekes außerdem Erfahrung als Resident im Loft Club in Ludwigshafen und beim legendären Time Warp – langweilig dürfte der Abend mit den beiden Buddies also auf keinen Fall werden! Oder, um es mit den Worten von Charles Bukowski abzuschließen: „Some people never go crazy. What truly horrible lives they must live.“

www.tinyurl.com/nekes
www.fb.com/rayokpara
Nicola Septem (Traumwelt)
Björn Scheurmann (Fassade Records / Paso Music)
-
Nach dem Motto "schneller, höher und weiter" entführt Nicola Septem in gekonnter Manier die Gäste mit verspieltem Tech-House und vermittelt durch seine Skills stets ein Höchstmaß an Deepness und Groove. Aus diesem Grund ist es nicht verwunderlich, dass er seit Jahren eine konstant wachsende Fanbase vorweisen kann und zwischenzeitlich ein gefragter Gast auf nahezu allen großen Techno-Events der Region ist. Zusätzlich ist der umtriebige Künstler durch seine Residencies im Tübinger "Club 27" und der Event-Reihe "Session Deluxe" kein unbeschriebenes Blatt und kann immerzu im richtigen Augenblick durch sein feines Gespür zu überzeugen. Abgerundet wird der Abend von Fassade-Labelhead Björn Scheurmann, der durch seine langjährige Climax-Residency und vielschichtige Trackauswahl für ordentlich Furore sorgt.

www.
www.
www.facebook.com/bjoern.scheurmann.official
Oliver Klangschneider & Oliver Hauf (liQUEpheel inDUSTries/Stuttgart)
-
Oliver Hauf & Oliver Klangschneider, die Olis eben, langjährige Veranstalter ihrer „liQUEpheel inDUSTries“-Events, Cosmium-Radio-Mitarbeiter, Partysan-Redakteure, Humpty-Records-Plattendealer, Booker und Inhaber des damals weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannten Club Le Fonque, geben sich im Climax die Ehre! Im Etablissement der beiden Stuttgarter feierten Anfang des neuen Jahrtausends solch illustre Gäste wie z. B. Henrik Schwarz, DJ Koze, Metro Area oder auch die Wighnomy Brothers ihr Stuttgart-Debüt. Acts, die man heute wohl getrost zu den Big Names im Business zählen darf. Man sieht bis heute, dass die beiden mit viel Herzblut bei der Sache waren und sind, auch wenn man mittlerweile einen Gang zurück geschalten hat. Das bedeutet aber nicht, dass man bei den seltener gewordenen Auftritten der zwei Haudegen nicht genauso viel Spaß wie früher hat – ganz im Gegenteil. Die zwei freuen sich jedes mal wie Bolle, wenn ein Date in ihrem Lieblingsclub vor der Tür steht. Über zwanzig Jahre lang hauen sie sich nun schon mit Freuden bassgeschwängerte Nächte in Stuttgarts Clubs um die Ohren – gerne vor, aber meistens dann doch hinter dem DJ-Pult. Und an diesem Abend wollen sie einfach mal wieder gemeinsam spielen. Um das zu tun, woran sie nach wie vor unbändig Freude haben: die Leidenschaftlich für elektronische Tanzmusik mit anderen zu teilen. Ihre musikalischen Wurzeln ragen dabei in viele andere Genres hinein, was sie stets über den berühmten Tellerrand hinausblicken und etwaige Stilzwänge eisern ignorieren ließ. Denn Tabus gibt es bei den beiden ebenso wenig wie das stoische Zutodereiten eines Trends. Also Tanzschuhe an, Weihnachtsspeck abschütteln und vor dem Jahreswechsel noch mal richtig die Sau raus lassen!

www.
Ocean Seven (4te Etage Rec.)
Michael „Clash“ Gottschalk (Climax Institutes)
-
Endspurt! Nachdem der vorweihnachtliche Stress abgeschüttelt, die besinnliche Zeit überstanden und die Planung für Silvester hoffentlich ebenfalls in trockenen Tüchern ist, kann man den vorletzten Tag im Jahr im Climax in entspannter Runde ausklingen lassen. Z um Monatsende steht nämlich in gewohnter Manier die „Groove Sensation“ auf dem Programm. Die Eventreihe, bei der neben Hausherr Michael „Clash“ Gottschalk selbst wechselnde lokale DJs an den Turntables stehen, hat sich in den letzten Jahren unter Liebhabern elektronischer Musik einen hervorragenden Ruf erspielt und steht für erstklassigen Sound ohne viel Chichi. Genau diesem Motto hat sich auch der zweite Act für das Date im Dezember verschrieben: Ocean Seven möchte mit seinem unverkennbarer Sound ein positives Lebensgefühl vermitteln, ohne dabei musikalische Kompromisse einzugehen: „Wenn alle Partygäste tanzen, dann ist es perfekt.“ Und das schafft der Stuttgarter mit seinen atmosphärisch dichten und emotionalen Sets ohne Frage!

www.fb.com/djoceanseven
www.fb.com/michael.clash.gottschalk
www.
www.mixcloud.com/michael-clash-gottschalk
Felix Pfanner official
MABIK (MOTTNIC)
Michael Clash Gottschalk (Climax Institutes)

Euch erwarten wie immer:

Kinky Outfits
Welcome Drinks
Special Deko
Mottnic-Candy-Girls
Fetisch-Spiel-Möbel
-
Da es die letzte Party für dieses Jahr ist, haben wir uns für Euch etwas überlegt.

Wir haben den regulären Eintrittspreis von 15,00 € auf 10,00 € gesenkt

und

Jeder in einem KINKY Outfit
Bis 1 Uhr 5,00 €

Die Ladys zahlen
bis 1 Uhr alle nur 5,00 €


Die Herren zahlen
bis 1 Uhr mit der MOTTNIC MEMBER CARD 5,00 €
sonst 10,00 €

Im Zeitraum 21:00 Uhr - 23:00 Uhr
verteilen wir wieder MOTTNIC MEMBER CARDS
Also frühes kommen lohnt sich

Liebe Grüße

Motte & Nici


Nach der erfolgreichen Premiere geht die neue Frivole-Fetisch-Party „Mottnic“ im Climax in die zweite Runde! Am letzten Samstag im Monat öffnen sich ab 21 Uhr für mehrere Stunden die Tore zur open-minded Feieralternative mit dem gewissen Etwas, die im Laufe der Nacht nahtlos in die bereits bekannte „Groove Sensation“ übergeht. Mal verspielt und sexy, auch polarisierend und provokant oder frivol und kinky, aber vor allem immer offen, respektvoll und tolerant – so lässt sich die Stimmung bei der „Mottnic“ am besten beschreiben. Und das schlägt sich auch im Dresscode nieder: Ob Normalo oder Fetisch, ganz unauffällig gekleidet oder in ausgefallenen Partyoutfits kombiniert mit Lack, Leder, Latex und einem Hauch SM, hier ist jeder willkommen, der Lust auf einen kleinen Perspektivwechsel in zwangloser Atmosphäre hat. Alles kann, nichts muss – jeder ist gut so wie er ist, darf das verkörpern und tragen was er möchte und ist frei von vorgegeben Strukturen. Für den Sound zum zweiten „Mottnic“-Abend im Climax sind mit Felix Pfanner und Mabik zwei lokale Newcomer verantwortlich: Während Ersterer sich dem Techhouse verschrieben hat und mit seinen abwechslungsreichen, groovigen und tanzbaren Sounds gerade seinen Platz im Nachtleben findet, hat Mabik bereits Erfahrung als Produzent gesammelt. Nach Produktionen im Bereich Lounge, Drum’n’Bass, House, Techno, Dubstep, HipHop und Breakbeats hat der Stuttgarter nun auch das Auflegen für sich entdeckt und setzt bei seinem breiten musikalischen Spektrum den Fokus auf die Tanzfläche. Gegen Ende übernimmt Climax-Macher Michael „Clash“ Gottschalk das Ruder und führt so nahtlos in die „Groove Sensation“ über. Übrigens: Natürlich gibt es bei der „Mottnic“ auch die Möglichkeit, sich erst vor Ort umzuziehen sowie eine überwachte Garderobe. Zwischen 21 und 23 Uhr zahlen außerdem alle Inhaber der „Mottnic“-Membercard oder in kinky crazy Outfits einen reduzierten Eintrittspreis. Und wer noch keine Karte hat, kann sich in diesem Zeitraum eine sichern. Insofern: Have fun and be kinky!

www.tinyurl.com/mottnic-stuttgart
www.tinyurl.com/mottnic-joyclub
www.
www. www.fb.com/michael.clash.gottschalk www.
www.mixcloud.com/michael-clash-gottschalk
Domenico Mazza (Swabia Electronica)
Michael „Clash“ Gottschalk (Climax Institutes)
-
Aufwendige Abendgarderobe, langatmige Reden oder pompöse Dekoration? Braucht man im Climax alles nicht, stattdessen wird hier auch zu Silvester seit Jahren auf das bewährte Programm aus entspanntem Beisammensein in familiärer Atmosphäre und feinstem elektronischem Sound gesetzt. Genau das richtige eben für alle jene, die zwar zum Jahreswechsel gerne zu groovigen Beats in den Morgen tanzen, auf unnötiges Drumherum und monatelange Planung aber getrost verzichten können. Dazu ein kühler Drink von der Bar, ein paar gute Freunde und schon steht das Rezept für einen erfolgreichen Abend und einen grandiosen Start ins neue Jahr! Für das musikalische Rahmenprogramm zeichnen sich erneut „Swabia Electronica“-Macher Domenico Mazza und Hausherr Michael „Clash“ Gottschalk verantwortlich, die bereits in den letzten Jahren zu dieser Gelegenheit bewiesen haben, dass sie in der DJ-Booth eine hervorragende Sound-Symbiose bilden. Na dann, Prost – auf ein fantastisches neues Jahr und wundervolle Morgenstunden in den Januar 2018 hinein!

www.fb.com/djdomenicomazza

www.fb.com/michael.clash.gottschalk
www.
www.mixcloud.com/michael-clash-gottschalk

Vergangene Events: