17.01.2015, 23:00

Romy S. - Anthony Rother - "Verbalizer Album-Tour"

Flyer für: Romy S. - Anthony Rother - "Verbalizer Album-Tour"
Flyer komplett anzeigenFlyer verkleinern
Samstag, 17. Januar 2015
Verbalizer Album-Tour
Anthony Rother DJ-Set (Datapunk / Nextdata / Offenbach)
support by EVE SCHWARZ
Romy S., Stuttgart, Beginn: 23:00 Uhr

Er hat´s wieder getan: Anthony Rother, Offenbacher Superheld der futuristischen Tanzmusik, hat ein neues Album veröffentlicht. „Verbalizer“ heißt es, und beinhaltet von deepem Techno über Kraftwerk´schen Electro bis hin zu ekstatischem Ausrast-Zeug alles, was man für eine perfekte Clubnacht so braucht.

Da isser ja wieder – unser Romy S.-Resident Anthony Rother! Und das Warten auf einen neuen Gig hat sich gelohnt, denn diesmal hat er mit „Verbalizer“ direkt sein neues Album mit im Gepäck. Ah yeah! Und auf diese Scheibe freuen wir uns ganz besonders, denn über die grundlegende Idee des Albums sagt Anthony: „Dieser magische Moment… Genau darum geht es.“ Finden wir auch! Darum hat er sein neues Album einzig und allein der guten, alten, exzessiven Feierei gewidmet. Zu hören gibt’s 100% Tanzmusik mit ordentlich Bass und Wumms, gemacht für schweißtreibende Stunden im Club. Dafür hat er sogar ein neues Label namens „Nextdata“ ins Leben gerufen. „Die Leute sollen mit Verbalizer einfach ihren Spaß haben. Ich stand im Club und fühlte plötzlich den Sound für dieses Album“, erklärt Anthony. Da muss der Alltag draußen bleiben – auf der Tanzfläche gibt’s nur dich, mich, eine euphorische Atmosphäre und glücklich machende Musik. Ist ja im Romy eh schon immer so gewesen – aber in Kombination mit Rothers neuen Tracks dürfte das eine so noch nicht dagewesene Energie erzeugen. Kein inhaltlicher Überbau, keine tiefsinnigen Texte – hier wird ausschließlich mit dem Tanzbein kommuniziert.

Dass der Gute genau weiß, wie das mit dem Leute-zum-Ausflippen-bringen funktioniert, liegt natürlich auch daran, dass er seit Mitte der Neunziger im Elektronik-Business ganz weit vorne mit dabei ist. Seine erste EP „Sex With The Machines“ erschien 1996 auf „Kanzleramt“ und sorgte in Umza-Umza-Techno-Deutschland für Furore – schließlich lieferte er dicken Electro im Kraftwerk-Style. Künstler wie Thomas Schumacher und Sven Väth wurden auf ihn aufmerksam, und verpflichteten ihn dazu, ihre Tracks in fette Electro-Tunes zu verwandeln. Nach Alben wie „Simulationszeitalter“, „Little Computer People“ und „Hacker“, die auf seinem Label „PSI49Net“ erschienen, zog Rother einen Strich unter seine Electro-Phase. 2004 meldete er sich mit einem neuen Label zurück: „Datapunk“. Der ebenfalls neue Rother-Sound: 4-to-the-floor-Techno mit Synthpop-Anleihen. Die dazugehörigen LPs: „Popkiller“ und „Super Space Model“. 2007 dann wieder eine Neudefinition der Rother’schen Technos: Moderntronic, eine melodiöse und minimalistisch daherkommende Symbiose aus Techno und Electro. Gibt’s auch zwei Alben zu: „My Name Is Beuys von Telekraft“ (2008) und „Popkiller II“ (2010). Viele seiner Tracks leben von seinen Vocals – also, zumindest bis vor kurzem. Mit seinem neuen Album „Verbalizer“ setzt er dem pulsierenden Partysound ein Denkmal.
Umrahmt wird Anthony Rother in dieser Nacht von Eve Schwarz, die es mit treibenden synthetischen Techno krachen lassen wird.