13.06.2015, 23:00

Romy S. - Matthew Styles // Tobi Kramer // support by Moritz Esyot & Herr Bauer

Flyer für: Romy S. - Matthew Styles // Tobi Kramer // support by Moritz Esyot & Herr Bauer
Flyer komplett anzeigenFlyer verkleinern
Samstag, 13. Juni 2015
Matthew Styles (Running Back / Horizontal / Berlin)
Tobi Kramer (Formatik Records / Stil vor Talent Berlin)
Support Moritz Esyot & Herr Bauer
Romy S., Stuttgart, Beginn: 23:00 Uhr

Wenn´s um knackig-knusprigen, britischen Elektroniksound in Bestform geht, dann sollte man sich tunlichst an Matthew Styles halten. Er gehört in den besten Clubs der Welt zum Mobiliar und ist mit seinen Produktionen der Zeit immer ein Stück voraus. Seine spannenden DJ-Sets sind berühmt-berüchtigt – nun ist er endlich wieder bei uns zu Gast!

Manche Karrieren sind irgendwie vorbestimmt. So wie die von Matthew Styles. Dessen Vater war nämlich schon ein umtriebiger DJ. Kein Wunder also, dass Matthew diese „Familientradition“ mit großem musikalischem Know-How und Fingerspitzengefühl fortführt. Das „Wie-bringe-ich-die-Meute-auf-der-Tanzfläche-zum-Durchdrehen“ hat er also schon von Kindesbeinen an gelernt. Seine Laufbahn nahm darum auch schon relativ früh konkrete Züge an: 2003 wurde er zum Manager des berühmten Labels „Crosstown Rebels“ berufen, mit dem er den reduzierten Techhouse-Beats weltweit zu neuer Kraft verhalf. Die langjährigen Erfahrungen im weltweiten Elektronik-Business führten dazu, dass der Gute einen ganz eigenen Stil entwickeln konnte, der die besten Bits verschiedener Strömungen vereint. Acid House, Techno, brummige Basslines, schnarrende Clonks, pulsierende Beats – alles vermischt sich in seiner Musik zu einem glühenden Batzen elektronischer Glückseligkeit. Kein Wunder, dass er mittlerweile zu den weltweit gefragtesten DJs zählt und vom Fabric in London bis zur Panorama Bar in Berlin überall ein gern gesehener (und gehörter!) Gast ist. Aber auch als Produzent ist er erfolgreich, Labels wie „Visionquest“, „BPitch Control“, „Running Back“, „Ostgut Ton“ und „Cocoon“ reißen sich um seine hypnotischen, energetischen Tracks. Wer sich von der unaufgeregten Energie seiner Musik überzeugen will, der sollte in seine aktuelle Platte „Communique“ auf „Tamed Musiq“ reinhören.
Auch Tobi Kramer, der zweite im Bunde in dieser Partynacht, hat schon früh damit begonnen, an seiner Musiker-Laufbahn zu feilen: Er nahm 2011 an einem Remix-Contest vom Label „Stil Vor Talent“ teil. Seine Version von Niko Schwinds „Midnight“ ließ Labelchef Oliver Koletzki aufhorchen – der verpflichtete den jungen Produzenten gleich dafür, einen Remix von seinem Track „Still“ anzufertigen. „Formatik“, das Label von Format:B, startete nur kurz später ebenfalls einen solchen Contest. Tobis Interpretation von Format:Bs „Socks & Sandals“ belegte dabei den ersten Platz. Keine Überraschung, denn Tobis Sound ist dem von Format:B sehr ähnlich: voller Energie, verspielt, groovig, und spaßig. Seit diesem Erfolg ist er auf „Formatik“ zuhause, wo er 2013 auch sein Debüt mit der „Aye Patch“-EP gab. Ein Jahr später erschien auf „Great Stuff“ die EP „Rebab“. Das wird noch ein ganz Großer. Da sind wir uns sicher!